07. September 2017 20:00 Uhr - Studio 1 im Mousonturm, Waldschmidtstraße 4, Frankfurt a. M.

Eva Demski

Eva Demski: Den Koffer trag ich selber. Erinnerungen

„Der Tod war für uns Kinder ein guter Bekannter“ heißt es an einer Stelle in Eva Demskis „Erinnerungen“. Und es hätte schlechtere Entscheidungen geben können als jene, ausgerechnet ihn in den Kreis der Vertrauten aufzunehmen: Im Laufe ihres Lebens kreuzt der Tod den Weg der Autorin mit Regelmäßigkeit und wird zum roten Faden. Eva Demski schreibt vom Sterben ihrer Eltern, ihres Mannes, von Abschieden von Freunden und Wegbegleitern, berührend und mit der ihr eigenen spöttischen Zärtlichkeit.

 

Moderation: Björn Jager

Eva Demski, geb. 1944 in Regensburg, lebt seit 1977 in Frankfurt und arbeitet dort als freie Schriftstellerin. Für ihre Arbeit wurde sie vielfach ausgezeichnet, u.a. mit der Goetheplakette des Landes Hessen, dem Kulturpreis Regensburg sowie beim Bachmannwettbewerb. Neben zahlreichen Romanen hat sie immer wieder Essaybände veröffentlicht.


Foto: Alexander Paul Englert


Gespräch mit Eva Demski 

Weitere Informationen zur Lesung


erstellt am 10.6.2015