12. Juli 2017 bis 15. Juli 2017 - Garten des Städel Museums, Schaumainkai 63, 60596 Frankfurt am Main

Sommerkino im Städel Garten

Sommerkino

In diesem Jahr lädt das Frankfurter Städel Museum bereits zum fünften Mal zum Sommerkino ein. Die Filmauswahl dreht sich diesmal um Fotografie – das Städel zeigt zeitgleich eine Ausstellung der Düsseldorfer Becher-Klasse. Michelangelo Antonionis „Blow-Up“ setzt die kultgewordene Paranoia eines Fotografen im London der „Swinging Sixties“ in Szene. Wim Wenders schickt in „Palermo Shooting“ einen Erfolgsfotografen auf Sinnsuche, während Christopher Nolan in „Memento“ den Kampf gegen das Vergessen mithilfe von Polaroids inszeniert.

Programm

 

Mittwoch, 12. Juli: Blow-up (1966), Regie: Michelangelo Antonioni, 107 Minuten

Donnerstag, 13. Juli: Palermo Shooting (2008), Regie: Wim Wenders, 104 Minuten

Freitag, 14. Juli: Memento (2000), Regie: Christopher Nolan, 109 Minuten

Samstag, 15. Juli: Kinderfilm, Beginn um 15.00 Uhr im Metzler-Saal: Pünktchen und Anton (1998), Regie: Caroline Link, 105 Minuten

Samstag, 15. Juli: Publikumsfilm, zur Abstimmung stehen drei Filme: Ziemlich beste Freunde (2011), Mary & Max – oder: Schrumpfen Schafe, wenn es regnet? (2009), Das Labyrinth der Wörter (2010)

Der Eintritt ist an allen Tagen frei. Einlass ab 19.00 Uhr, Filmbeginn bei Anbruch der Dunkelheit. Decken und Sitzgelegenheiten (keine Stühle!) können mitgebracht werden.

 

Weitere Informationen


erstellt am 10.6.2015