23. Februar 2017 bis 23. April 2017 - Residenzschloss Darmstadt, Marktplatz 15, Darmstadt

Foto: DPI-Archiv

Von Köpfen und Kartoffeln. Das Polnische Theaterplakat vor 1989

Die Ausstellung zeigt überwiegend Plakate der 1970er und 1980er Jahre. Viele polnische Theater erkannten damals die Chance, durch die Plakatkunst die Öffentlichkeit im In- und Ausland anzusprechen. Kunstplakate wurden auf diese Weise zu Visitenkarten der polnischen Bühnen auch im internationalen Austausch. Neben „Altmeistern“ wie Roman Cieslewicz, Jan Lenica, Edward Dwurnik und Franciszek Starowieyski sind hier viele der wichtigsten zeitgenössischen polnischen Plakatkünstler vertreten: Stasys Eidrigevicius, Andrzej Pagowski, Irena Chrul, Wieslaw Rosocha und andere.

 

Ausstellung in den Räumen des Deutschen Polen-Instituts

Residenzschloss Darmstadt, Marktplatz 15
Zugang über die Wallbrücke vom Karolinenplatz

 

Abbildung: Roman Cieslewicz: J.M.K. Wscieklica, Foto: DPI-Archiv

 

Weitere Informationen zur Ausstellung


erstellt am 10.6.2015