Faust-Kultur gehört als unabhängige, nichtkommerzielle Autoren- und Künstlerplattform zu den wenigen Qualitäts-Portalen im Netz. Trägerin ist die Faust-Kultur-Stiftung. Wir arbeiten daran, dass www.faustkultur.de weiterhin eine »Kultur-Oase« im Internet bleibt. Sie können uns dabei unterstützen. Spenden sind willkommen!

Bankverbindung der Faust-Kultur-Stiftung:
Nassauische Sparkasse, IBAN: DE89 5105 0015 0159 0420 01, BIC: NASSDE55XXX

Ich möchte für Faust-Kultur spenden


Barbara Röder

Barbara Röder, Musikerin, Pädagogin und freie Kulturjournalistin, wuchs in einer musikalischen Familie auf. Ihr Cellostudium absolvierte sie erfolgreich bei Magda Röder-Kottmann am Konservatorium Wiesbaden. Rege Orchestertätigkeiten, 25 Jahre im Collegium Instrumentale Alois Kottmann Frankfurt am Main, u.a. ergänzen ihre Lehrtätigkeit als Violoncellopädagogin und Opernreferentin. Musikphilosophische Anregungen erhielt Barbara Röder beim Schleswig Holstein Festival 1989 von Leonard Bernstein und während des Studiums bei Sergiu Celibidache in Mainz und München. Prägend für ihre journalistische Tätigkeit wurde das Studium der kritischen Musiktheorie bei dem Adornoschüler und Musikkritiker Karl Heinz Ludwig Funk (Frankfurter Rundschau). Ferner erhielt Barbara Röder wiederholt Stipendien und eine Assistenz bei dem Komponisten und Schönbergexperten Richard Hoffmann, Oberlin/Ohio-USA, Mödling, Wien; 2003 gründete und leitete die Autorin das Bechstein-Schubert-Festival in Frankfurt am Main und organisiert(e) diverse Kulturpressemanagements für Musikfestivals, u.a. war sie als Pressereferentin für Deutschland für die Tiroler Festspiele Erl (1998-2001) tätig. Barbara Röder, lebt und lehrt in Frankfurt am Main. Seit 2009 leitet sie in Kooperation mit der Oper Frankfurt einen Opernkurs. Sie schreibt als Rezensentin für die internationalen Opernmagazine Orpheus Oper International, Berlin, der-neue-merker, Wien und scherzo, Madrid.

erstellt am 13.1.2013