Das halbe Wort

Aisha Franz

Aisha Franz – sollte die Verfasserin von „Brigitte“ eine Neuvorstellung in „Das halbe Wort“ sein können? Aisha. Aha. Ich saß bei der Buchmesse Frankfurt am Stand vom Reprodukt Verlag, wollte mehr über deren Graphic Novels wissen, als gerade Jutta Harms von der Presse aufgeregt von einer Preisverleihung zurückkehrte. Sie wedelte mit der Urkunde des „Sondermann Preises“ für Aisha Franz (Kategorie: Newcomerin), den diese für „Brigitte“ erhielt. Ich hatte gerade hineingeschaut und war begeistert von dieser melancholisch, tiefsinnigen Graphic Novel. (http://illuklasse.de/data/?p=1772)

Aisha – war nun ein Elternteil aus der Türkei? Mitnichten. In einem Interview sagte sie:
„Meine Eltern haben damals vor meiner Geburt im Fernsehen eine Dokumentation über eine Frau gesehen, die in Kenia eine Aufzuchtstation für Elefantenbabys betrieb. Eines davon hieß Aisha. Meine Eltern kannten den Namen damals gar nicht, fanden ihn aber so schön, dass sie mich so genannt haben. Ich habe sogar mal etwas recherchiert, aber leider nie rausgefunden, wie diese Sendung genau hieß.“
Es gibt keine Zufälle. Ich sollte sie kennenlernen. Zunächst ihr Werk, per Email nun sie (sie ist gerade auf Reisen, unter anderem in Brasilien) – vielleicht bald auch mal in der Realität.

Jannis Plastargias

Seiten aus »Brigitte« © Reprodukt Verlag

Siehe auch:
DAS HALBE WORT

erstellt am 08.12.2012

Aisha Franz, Foto: Till Claassen, schönschrift.org
Aisha Franz, Foto:   Till Claassen, schönschrift.org

Aisha Franz wurde 1984 in Bayern geboren und nach einem Elefantenbaby aus dem Fernsehen benannt. Obwohl sie damals davon träumte, als Erwachsene Filme für Walt Disney zu zeichnen, studierte sie dann doch bei Hendrik Dorgathen Illustration und Comic an der 
Kunsthochschule in Kassel.
Ihre  Abschlussarbeit „Alien“ erschien 2011 bei Reprodukt. 
Andere gezeichnete Kurzgeschichten sind unter anderem in Anthologien wie „KU(Ŝ)”,  „Orang” , „Kuti Kuti” , „Strapazin” und in ihrem Eigenverlag „My Own Press“ 
veröffentlicht worden.
Im Juni 2012 erschien ihr zweites Buch „Brigitte” bei Reprodukt,  eine Gesamtausgabe einer ursprünglich selbstverlegten Mini-Comic-Serie.
Sie lebt und arbeitet in Berlin und ist Teil des Selbstverleger-Kollektivs  „The Treasure-Fleet”.
www.fraufranz.com
www.treasure-fleet.com

Brigitte und der Perlenhort
Graphic Novel
Reprodukt Verlag
192 Seiten, einfarbig, 21 × 16 cm, Klappenbroschur 
ISBN 978-3-943143-13-3
Buch bestellen