documenta 13 vom 9. Juni bis 16. September 2012

Fotos von Harry Oberländer

Nachrichtenmeisterei im Hauptbahnhof

Fridericianum, Erdgeschoss

Kein Documenta-Stück: der Gedenkwaggon Kasseler Schüler im Hauptbahnhof

Nedko Solakov, Knights (and other dreams), Detail, Brüder Grimm-Museum

Roman Ondák, Observations, Neue Galerie

Goshka Macuga, Digital Collage for Of what is, that it is; of what is not, that it is not, Fridericianum

Geoffry Farmer, Leaves of Grass, Detail, Neue Galerie

Nalini Malani, In search of Vanished Blood, Documentahalle

Kudzanai Chiurai, Installation, Detail, Hauptbahnhof, Südflügel

Thomas Bayrle, Airplane, Documentahalle

Yan Lei, Limited Art Project, Documentahalle

erstellt am 21.6.2012

Harry Oberländer

Collapse & recovery

Carolyn Christov-Bakargiev sieht ihr Documenta-Konzept als Choreographie im Sinn von Bewegungsabläufen, die harmonische Beziehungen, Ereignisse und Begegnungen von Künstlern, von Kreativen ermöglichen. mehr

Isa Bickmann

Ein Rundgang

Der Erwartungsdruck war auch diesmal enorm groß. Die Documenta 13 sei sehr politisch, sagte man im Vorfeld. Das trifft zu, aber sie ist noch mehr als das. Eine Einladung zur Besichtigung. mehr

István Csákány, The Sewing Room, Hauptbahnhof, Nordflügel

William Kentridge, The Refusal of Time, Detail, Hauptbahnhof, Nordflügel

Maria Martins, O impossivel, 1945, Bronze, Neue Galerie

Gordon Bennet, Home Decór, Neue Galerie

Sandra Ivekovic, The Disobedient (The revolutionaries), Detail, Neue Galerie

Fridericianum

Issa Samb (Dakar) in seiner Installation, Karlsaue

Pierre Huyghe, Untilled, Karlsaue

Shiro Otake, MON CHERI, a Self-Portrait as a Scrapped Ched, Karlsaue

Reklameträger in der Karlsaue (zu: Ida Applebroogs Archivinstallation im Fridericianum)

Issa Samb, Installation, Detail, Karlsaue

Kader Attia, The Repair, Detail,Fridericianum

Alle Fotos © Harry Oberländer