Faust-Kultur gehört als unabhängige, nichtkommerzielle Autoren- und Künstlerplattform zu den wenigen Qualitäts-Portalen im Netz. Trägerin ist die Faust-Kultur-Stiftung. Wir arbeiten daran, dass www.faustkultur.de weiterhin eine »Kultur-Oase« im Internet bleibt. Sie können uns dabei unterstützen. Spenden sind willkommen!

Bankverbindung der Faust-Kultur-Stiftung:
Nassauische Sparkasse, IBAN: DE89 5105 0015 0159 0420 01, BIC: NASSDE55XXX

Ich möchte für Faust-Kultur spenden


Justine Otto

1974 geboren in Zabrze/Polen
1997 – 2000 Tätigkeit bei den Städtischen Bühnen, Frankfurt am Main, im Bereich Bühnenbild und Kunstgewerbe
1996 – 2003 Studium an der Staatlichen Hochschule für bildende Künste – Städelschule – Frankfurt am Main bei Professor Peter Angermann und Professor Michael Krebber
Meisterschülerin in Fach Freie Malerei
lebt in Hamburg

Ausstellungen, Preise und Stipendien (Auswahl)

1998
Stuttgart; 17.7.1956 – Salem (WIS) / USA, 3.3.1977, Portikus, Frankfurt am Main (G)

2000
DAAD – Auslandsstipendium an der Accademia di Belle Arti di Brera, Mailand
AEG – Kunstpreis Ökologie, ehem. Kapselfabrik, Nürnberg (Preisträgerausstellung)

2001
VASISTAS, technische Universität, Istanbul (G)
Darmstädter Sezession auf der Mathildenhöhe/Darmstadt

2002
Lieblingsbilder, Ausstellungshalle Schulstraße 1a, Frankfurt am Main (G)
anthurium – girls, girls, girls, Galerie Fischer auf dem Zauberberg, Frankfurt am Main (E)

2003
geh‘ doch heim little girl, 1822-Forum der Frankfurter Sparkasse (E), (K)
Absolvenz, Städelmuseum, Frankfurt am Main (Absolventenausstellung)

2004 4 painters, Galerie record, Berlin
Förderpreis der Frankfurter Künstlerhilfe
Ausstellungshalle Schulstraße 1A, Frankfurt am Main (G)

2005
Förderpreis Bildende Kunst der Schering Stiftung (Preisträgerausstellung)
Berlinische Galerie – Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur (K)

2006
Zurück zur Figur. Malerei der Gegenwart,
Kunsthalle der Hypo-Kulturstiftung, München (G), (K)
Volker-Hinninger-Preis 2005, Stadtgalerie Bamberg, Villa Dessauer (E)
Kunstverein Niebüll (E)
Neue Bilder, Ausstellungshalle Schulstraße 1A , Frankfurt am Main (G)
hide & seek, Galerie Barbara von Stechow (E), (K)

2007
My Generation, Kunsthaus Essen (G)
Überführung, Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main (E)
Ins Licht gerückt, Kunstverein Aschaffenburg (G), (K)
Die Sammlung Rausch, Portikus, Frankfurt am Main (G), (K)

2008
Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden (G), (K)
Galerie Martin Mertens, Berlin (E)

2009
Liebeslust und Lebenslast, Sammlung Rusche, Schloss Corvey (G)
Portraits, Sammlung Rusche, Museum Abtei Liesborn (G)
Heinrich-Heine-Haus, Lüneburg (G)
Galerie im Theater an der Ilmenau, Uelzen (G)
Historisches Museum Schloss Gifhorn (G)
Galerie Barbara von Stechow, Frankfurt am Main (E)
Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden (G)

2010
NES – Artist Residency Skagaströnd, Island, Arbeitsstipendium durch das Künstlerhaus Lukas und Anniversary Exhibition, Skagaströnd, NES-Studio, Island
zeit für Plan B, Galerie Caprice Horn, Berlin (E)
Leben, Lieben, Leiden, Bomann Museum, Kunstverein Celle (G) (K)
12. Cairo Biennale
Polarraum, Hamburg (E)

2011
Kunstpreis des Lüneburgischen Landschaftsverbandes e.V.
Kulturförderpreis Bildende Kunst des Landkreises Lüneburg
Gesangverein Liederkranz, Verein für Junge Kunst Wolfsburg e.V. (E), (K)
Nominiertenausstellung des Kunstpreises des Lüneburg. Landschaftsverbandes, Schloss Celle (G)
That’s what friends are for …, Neuer Kunstverein Aschaffenburg (G)
ausgeträumt, Stadtgalerie, Kunstverein Markdorf (G), (K)
Kunsthalle macht Schule, Kunsthalle Darmstadt (G), (K)
Kunsthalle Villa Kobe, Halle/Saale (G)
Blutsverwandtschaften, Museum Schloss Gifhorn (E)
helter skelter, Galerie Barbara von Stechow (E)

2012
Kunsthalle Jesuitenkirche, Aschaffenburg (E)
Museum Kamp (E)
Kunstverein Aurich (E)

2013
Museum Franz Gertsch, Burgdorf, Schweiz (E)
Städtische Galerie Lemgo (Eichenmüllerhaus) (E)

2014
Städtische Galerie Neunkirchen (E) (K)
Kunst Galerie Fürth (E)

(E) Einzelausstellung
(G) Gruppenausstellung
(K) Katalog

erstellt am 30.3.2012

Justine Otto
Justine Otto