Karl-Markus Gauß

Karl-Markus Gauß, geboren 1954 in Salzburg, wo er heute als Autor und Herausgeber der Zeitschrift Literatur und Kritik lebt.
Studium der Germanistik und Geschichte in Salzburg, freiberuflicher Autor, Kritiker und Essayist. Schreibt u.a. für die Süddeutsche Zeitung, Neue Zürcher Zeitung, Die Presse, Der Standard, Die Zeit.

Seine Werke wurden ins Bulgarische, Französische, Italienische, Kroatische, Polnische, Rumänische, Slowakische, Slowenische, Spanische, Tschechische, Ungarische übersetzt.

Auszeichnungen u.a.:
Prix Charles Veillon
Georg-Dehio-Preis

Bei Zsolnay erschienen zuletzt:

Die Hundeesser von Svinia (2004)
Buch bestellen

Die versprengten Deutschen (2005)
Buch bestellen
das Journal Zu früh, zu spät (2007)

Die fröhlichen Untergeher von Roana (2009)
Buch bestellen

Im Wald der Metropolen (2010)
Buch bestellen

erstellt am 18.7.2011

Kal-Markus Gauß. © Kurt Kaindl
Kal-Markus Gauß. © Kurt Kaindl