Lothar Schöne

Lothar Schöne, in Herrnhut 1956 geboren, lebt bei Wiesbaden, studierte in Frankfurt am Main und Mainz und promovierte in Tübingen, arbeitete als Journalist und Hochschullehrer. Für sein schriftstellerisches Werk erhielt er etliche Preise wie das Villa-Massimo-Stipendium in Rom, den Offenbacher Literaturpreis, den Stadtschreiber-Preis von Erfurt, zuletzt den Kulturpreis des Rheingau-Taunus-Kreises. Er veröffentlichte Romane und Sachbücher, zuletzt erschienen „Schall und Rauch. Schwarze Geschichten“ und „Tod im Rheingau“. www.lothar-schoene.de

erstellt am 04.6.2017

Lothar Schöne
Lothar Schöne, Foto: privat