INTERVIEW MIT HEINER BLUM ÜBER OFFENBACHS WANDEL
Offenbach ist ganz okay, hieß es 2016 im Deutschen Pavillon auf der Architekturbiennale in Venedig. Die Kuratoren stellten Offenbach als beispielhafte Arrival City vor, die Neuankömmlingen gute Voraussetzungen für eine gelingende Integration bietet. Über eine Stadt im Wandel sprach Eugen El mit Heiner Blum, Künstler und Professor an der Hochschule für Gestaltung Offenbach.

mehr
 

BUCH: SZILARD BORBELYS ROMAN DIE MITTELLOSEN
Aus der Perspektive eines Elfjährigen erzählt, ist Szilard Borbelys bitterböser Roman Die Mittellosen ein literarisches Dokument der menschlichen Niederungen. Der Autor, geboren 1963 im nordöstlichen Winkel Ungarns in dörflichen Verhältnissen, hat sich im Februar 2014 das Leben genommen. Die Mittellosen gehören zu den ganz wichtigen Büchern der Gegenwart, meint Ina Hartwig.

mehr
 

GESELLSCHAFT: DIE KUNST DES WIDERSTANDS IN SYRIEN
Kunst und Satire scheinen sechs Jahre nach Beginn des friedlichen Volksaufstands in Syrien nicht mehr zu existieren. In den Berichten westlicher Medien dominieren heute die militärische Lagebeurteilung oder Urteile darüber, wie islamistisch die Gegner des Regimes sind. Doch noch heute kämpfen syrische Künstler mit der Waffe der Satire für Freiheit und Pluralismus, berichtet Christin Lüttich.

mehr
 

MUSIK: WERKE VON RICHARD STRAUSS
Man hat sicher vergessen, dass Richard Strauss Ende des 19. Jahrhunderts als Avantgardist galt. Das poetische Programm seiner Musik nutzte er zur Formbildung, nicht aber, um gewisse Vorgänge des Lebens zu beschreiben. Hans-Klaus Jungheinrich offenbart nun anlässlich einer Neuveröffentlichung der Metamorphosen und der Sinfonia domestica auf CD, wie indiskret diese Musik dennoch von den Vorgängen plaudert.

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK: UWE KOPFS NEUER ROMAN
Uwe Kopfs einziger Roman Elf Gehirne der Seidenspinnerraupe räumt mit ein paar Lebenslügen schwachbrüstiger Altachtundsiebziger auf.

mehr
 

KONTRAPUNKT: WORTE, WORTE, WORTE

Thomas Rothschild wundert sich über die verbreitete Rede vom Wort als Waffe, die die Herrschenden am meisten fürchten.

mehr
 

ENZYKLOPÄDIE GEWISS VON OTIUM

Eine neue Worterklärung: Hang Time, die von Viktor Fritzenkötter

mehr
 

Anzeige:

 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER

Wandlitzer Gettoprivilegien:

Die Mauer hat im zweiten deutschen Staat ein Klima konserviert, in dem sozialistische Kleinbürgerlichkeit ungelüftet überdauern konnte. Ngo Hung Tung

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: die Mai-Highlights des französischen Kulturjahrs in Deutschland, Vortrag über das Museum als Avantgarde im Städel Museum, 10. Europäisches Poesiefestival Dichter Europas in Frankfurt, Werke von Mathias Weis in der Galerie Hühsam in Offenbach, noch bis bis 7. Mai Frankfurt liest ein Buch an diversen Orten.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 4. Mai 2017

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de