BUCHKRITIK: PETER SLOTERDIJKS SCHELLING-PROJEKT
Der Philosoph Peter Sloterdijk hat, ungeachtet diverser anderer Projekte, die bedient werden wollten, der Literatur einen Besuch abgestattet. Ein Roman mit dem leicht verrätselten Titel Das Schelling-Projekt ist entstanden. Otto A. Böhmer hat Sloterdijks Buch gelesen und fand darin wenig Lobenswertes.

mehr
 

THEATERPREMIERE: EIN KOMISCHES TRAUERSPIEL NACH TURGENJEW
Patrick Marber hat Iwan Turgenjews Stück Ein Monat auf dem Lande, das in den 1840er Jahren spielt, entstaubt, deutlich gestrafft und frisch aufgeputzt: Drei Tage auf dem Land. Der Regisseur Andreas Kriegenburg hat jetzt die Übersetzung dieser Bearbeitung am Schauspiel Frankfurt erfolgreich auf die Bühne gebracht. Eine Premierenkritik von Martin Lüdke.

mehr
 

THEATERPREMIERE: BECKETTS GLÜCKLICHE TAGE
Samuel Becketts Glückliche Tage sind ganz großes Theater. Nun hat Armin Petras das Stück am Schauspiel Stuttgart inszeniert. Bei der Premiere durfte er sich den durch kein einziges Buh getrübten Applaus mit den Schauspielern teilen, ohne sich verleugnen zu müssen, berichtet Thomas Rothschild.

mehr
 

VOR DEM GESETZ: DER AKTUELLE FALL AKBAR ABDULLAEV
Akbar Abdullaev, Neffe des kürzlich verstorbenen usbekischen Präsidenten Islam Karimow, steht im Mittelpunkt eines Falls von politisch motivierter Verfolgung durch das usbekische Regime. Ihm droht derzeit aufgrund seiner Kriminalisierung durch den usbekischen Geheimdienst die Auslieferung durch die ukrainischen Behörden nach Usbekistan – zurück in die Folterhaft. Michele Sciurba hat den Fall von Beginn an verfolgt.

mehr
 

BALLETTPREMIERE: GAUTHIER DANCE BIG FAT TEN
Die Stuttgarter Kompanie Gauthier Dance feiert ihr zehnjähriges Bestehen mit sieben Stücken, die unter dem Titel Big Fat Ten zusammengefasst wurden. Das inklusive Pause zweieinhalbstündige Programm zeigt die ganze Spannbreite der Möglichkeiten der am Theaterhaus Stuttgart beheimateten Ballettgruppe, berichtet Thomas Rothschild.

mehr
 

FILM: ELLE MIT ISABELLE HUPPERT
Paul Verhoevens jüngster Film Elle mit Isabelle Huppert in der Hauptrolle kreist um eine Vergewaltigung. Warum man Elle trotzdem als eine stellenweise erstaunlich feministische Produktion sehen kann, erklärt Riccarda Gleichauf.

mehr
 

Anzeige

 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK: DIR RÜCKKEHR NACH ARTAMANEN
Völkische Siedler, Reichsbürger, Neodruiden. Rechtsradikale fluten den ländlichen Raum mit Obskurantismus. Auch darum ging es an einem Abend mit Marc-Oliver Bischoff in der Berliner Zentrale der Antonio Amadeu Stiftung.

mehr
 

ENZYKLOPÄDIE GEWISS VON OTIUM

Eine neue Worterklärung: Obstpole, der von David Atwood

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER

Extremfeministische Raumgreifungen
Es war wie immer, wenn ein Mythos entsteht oder eine neue Insel aus dem Meer steigt. Erst redeten Leute darüber an den internationalen Lagerfeuern, eine Art Höhlenzeichengeschichte kursierte wie ein zugespitzter Holzschnitt, die Relativierungen gingen los.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER

Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B. Alissa Walser liest aus ihrem neuen Prosaband, Literarische Begegnungen mit Jannis Plastargias, Bachtyar Ali liest aus seinem Roman Der letzte Granatapfel, die Fotografin Claudia Andujar stellt im MMK aus, die März-Highlights des französischen Kulturjahrs in Deutschland.

mehr
 

 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 9. März 2017

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de