STIMMEN AUS SYRIEN: DER LANGE WEG DER FRAUEN
Seit Beginn der Aufstände gegen das syrische Regime haben sich Syriens Frauen aktiv und mutig an verschiedensten Aktionen beteiligt. Die zunehmende Militarisierung der Revolution und die Entwicklung hin zu einem Krieg auf verschiedenen Ebenen hat den Frauen jedoch zusätzliche Bürden auferlegt und sie in prekäre Lebenssituationen gebracht, beschreibt die Sozialwissenschaftlerin Huda Zein (Foto).

mehr
 

AUSSTELLUNG: UNTER WAFFEN IN FRANKFURT
Unter Waffen. Fire and Forget 2 heißt eine Ausstellung in Frankfurt, die Waffen und Militärästhetik in Mode, Design, Kunst und Alltagskultur nachspürt. Die Schau beschäftigt sich auch mit der Frage, wie uns der Anblick von Waffen affektiv berührt. Unter Waffen ist unterhaltsam und tendiert stellenweise zu einem Kuriositätenkabinett, meint Ellen Wagner.

mehr
 

ESSAY: FASHIONDESIGN ALS WAFFE
In seinem Essay untersucht der Kunsthistoriker und Kulturwissenschaftler Friedrich Weltzien zeitgenössische Design-Strategien, die sich als ziviler Ungehorsam definieren lassen. Weltzien möchte zeigen, dass es eine Schnittmenge von Gestaltung und politischem Aktivismus gibt, die sich designtheoretisch fruchtbar machen lässt.

mehr
 

COLLAGEN: 80. GEBURTSTAG VON PAULUS BÖHMER
Der Schriftsteller Paulus Böhmer feierte am 20. September 2016 seinen 80. Geburtstag. Aus diesem Anlass erscheint beim Verlag Peter Engstler ein Band mit neuen Collagen Böhmers. Der Band stellt höchste formale und inhaltliche Meisterschaft unter Beweis, meint Harry Oberländer und gratuliert Paulus Böhmer.

mehr
 

SPIRITUELLE MUSIK: VON ARVO PÄRT ZUM BASLER TOTENTANZ
Wenn wir zugeben, dass es eine von Religionen unabhängige Frömmigkeit gibt, die nach meditativer Einfachheit sucht oder nach mystischem Erleben, dann finden wir schnell eine Musik, die dieser Suche strukturell entspricht. In Aufnahmen der Werke von Arvo Pärt, Hans Abrahamsen, Bent Sörensen, Jan van Gilse und Frank Martin, die neu auf CD erschienen, hat Hans-Klaus Jungheinrich dieser Haltung nachgespürt.

mehr
 

HOLZWEGE: DER PHILOSOPH JEAN-JACQUES ROUSSEAU
Ein wilder Edler war Jean-Jacques Rousseau eher als der edle Wilde, den er als Gegenstück der durch Zivilisation und Kultur verdorbenen Zeitgenossen imaginierte. Mit intellektuellen Freunden wie d’ Alambert und Diderot, die ihm halfen, hat er sich gewöhnlich zerstritten. Voltaire aber hat ihn gleich verspottet. Otto A. Böhmer hat den Schweizer Philosophen bei einem Spaziergang beobachtet.

mehr
 

THEATER: HAROLD UND MAUDE IN STUTTGART
Die Komödie Harold und Maude handelt von der Liebe zwischen dem 18-jährigen Harold, dem es Vergnügen bereitet, seine Umgebung mit makabren Späßchen zu erschrecken, und der 80-jährigen Maude. Manfred Langner hat die Komödie in Stuttgart auf die Bühne gebracht. Sehenswert ist die Inszenierung wegen Anita Kupsch, einer idealen Besetzung für Maude, meint Thomas Rothschild.

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK

BUCH: MEINE GENIALE FREUNDIN VON ELENA FERRANTE
Elena Ferrantes Saga-Auftakt Meine geniale Freundin beschreibt die Mädchenblüte in einem neapolitanischen Krawallviertel.

mehr
 

KONTRAPUNKT: DEFEKTE GRAMMATIK
In seiner Kolumne kritisiert Thomas Rothschild einen Journalismus, der sich zunehmend des Modevokabulars und der Ruinengrammatik der Werbung bedient.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER
Im Oriente von Ecuador
Julius Blattschneider ratlos vor dem alltäglichsten Geschehen. Der greise Junggeselle tendiert trotzdem zu der Ansicht, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Den Stein des Weisen vermutet er in seiner Heimatstadt Offenbach.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B.: Jüdische Perspektiven auf die Flüchtlingskrise in Europa auf dem Pop-up-Boat in Frankfurt, Veranstaltung Paulus Böhmer zum 80. Geburtstag im Mousonturm, Die Briefe der Manns. Ein Familienporträt in der Deutschen Nationalbibliothek, Uwe-Johnson-Tage in Güstrow und Anklam.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 22. September 2016

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de