REISEBERICHT: VON ALEPPO NACH PARIS
Hanna Diyab, ein junger syrischer Christ, der in den Bazars Aleppos aufwuchs, wird 1708 zum polyglotten Begleiter des französischen Sammlungsreisenden Paul Lucas, der im Auftrag Ludwig XIV. orientalische Kostbarkeiten an den Hof des Sonnenkönigs bringt. Diyab verdanken wir nicht nur die großen morgenländischen Erzählungen, sondern auch einen aufschlussreichen Reisebericht, den Gennaro Ghirardelli übersetzt hat. Wie es dazu kam, verrät er im Vorwort.

mehr
 

BUCH: CHRISTOPH MECKELS GEDICHTE FÜR CLARISSE
Christoph Meckel hat einen Band mit Gedichten und Radierungen, für Clarisse, veröffentlicht. Wer ist Clarisse? Das ist ein Traumkind unbestimmten Alters, dem man gerne Verse schenkt. Bernd Leukert hat sie mit Gewinn gelesen.

mehr
 

MUSIK: ZWEI TSCHECHISCHE OPERN AUF CDS
Das 19. Jahrhundert ist voller Kuriositäten. Eine davon ist die Erfindung des Nationalstaates in Europa, die die Erfindung ethnischer Kunstmusik zur Folge hatte. Am Beispiel der böhmischen/tschechischen Musik von Smetana, Dvorzak, Martinu, Srnka und Fibich, die jetzt auf CD erschien, zeigt Hans-Klaus Jungheinrich, wie kurzlebig diese Idee war.

mehr
 

MUSIK: ALBERT MANGELSDORFF (1928-2005)
In ihrem 1980 entstandenen, einstündigen Porträt des Jazzmusikers Albert Mangelsdorff lässt Lucie Herrmann ausschließlich Mangelsdorff und seine Musik sprechen. Das Filmporträt ist nun auf DVD erschienen. Es gibt posthum Auskunft über Mangelsdorffs Spiel- und Arbeitsweise, aber auch über seine Biographie, berichtet Thomas Rothschild.

mehr
 

BUCH UND AUSSTELLUNG: MENSCHENZOOS
Heute reist man in die entlegensten Ecken der Welt, gierig nach einem Blick in die Lebenswelten fremder Menschen und Kulturen. Im 19. Jahrhundert importierte man afrikanische Stammesangehörige als Attraktion für Zoo und Zirkus. Das Buch und die Ausstellung MenschenZoos. Schaufenster der Unmenschlichkeit berichteten über diese dunkle Seite westlicher Sensationslust.

mehr
 

LÜDKES LIEDERLICHE LISTE: ZWEI NEUE LESEEMPFEHLUNGEN
Bodo Kirchhoffs neues Buch ist ein Roman, der sich als Novelle präsentiert. Bei Widerfahrnis handelt es sich um eine Liebesgeschichte, die nach nur wenigen Seiten an Fahrt gewinnt. (Platz 1) Auch für 2017 hat der Insel Verlag einen Kalender mit Gedanken, Geschichten und Gedichten Hermann Hesses zusammengestellt, berichtet Martin Lüdke (Platz 2).

mehr
 

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK

KINO: DAS NEUE FILM ÜBER JESSE OWENS
Der schwarze Ausnahmeathlet Jesse Owens schlägt Adolf Hitler 1936 mit der Wunderwaffe seines Körpers. Vielleicht funktioniert der Film deshalb: Weil Regisseur Stephen Hopkins die Machtzentren wie eine Herrenmenschenverschwörung inszeniert, in der ein schwarzer Siegeswille u.U. bloß wie Vorwitz erscheint.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER
Die Ermordung Atahualpas und ihre Folgen
Diego de Almagro el Viejo wurde als Ausgestoßener geboren. Seine Mutter war ledige Magd, schlechter kann man nicht starten. Vielleicht doch.

mehr
 

LIVEBLOG EINER EXPEDITION NACH PAPUA-NEUGUINEA
Die Künstlergruppe Mangan25 unternimmt noch bis Ende August eine Expedition in das Hochland der Houn-Halbinsel, auf den Spuren des deutschen Kolonialoffiziers Hermann Detzner. Das Team berichtet täglich im Liveblog aus dem Papua-Dschungel.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B.: Zum sechsten Mal Hochstädter Lyriknacht, die Dichter Yevgeniy Breyger und Robert Stripling lesen in der Frankfurter Romanfabrik, der Autor Sherko Fatah wird Stadtschreiber von Bergen-Enkheim, Ausstellung Noiree. 40 x schwarz im Kunstverein Friedberg.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 25. August 2016

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de