GESPRÄCH MIT DEM AUTOR ANDREAS NEESER
Der Schweizer Poet Andreas Neeser kann mit wenigen Zeilen verschlossene Erfahrungen in uns öffnen. Dennoch wird er, wie andere Autoren auch, nach der autobiographischen Wahrheit seiner Texte gefragt. Im Gespräch mit dem Schriftsteller Eric Giebel erklärt er, was es damit auf sich hat und wie es sich zwischen Literaturförderung und öffentlicher Anerkennung lebt.

mehr
 

EINE SOMMERLICHE OPERNREISE IN DIE SCHWEIZ
Die Schweiz hat nicht nur Berge, Almen, Käse und Schokolade zu bieten, sondern auch sehr Artifizielles wie moderne Malerei, Poesie und offensichtlich eine qualitätsbewusste Opernkultur. Hans-Klaus Jungheinrich hat die Grand Tour durch die Opernhäuser mit großem Gewinn unternommen.

mehr
 

ZUM TOD VON ELIE WIESEL
Die Erfahrung des Schreckens hat ihn zum Moralisten gemacht: Elie Wiesel, der den Naziterror überlebt hatte und zum Aktivisten gegen Ungerechtigkeit und Demütigung wurde, ist am 2. Juli in New York gestorben. Schon in der Nacht trauerte Barack Obama auf Twitter um das moralische Gewissen unserer Zeit. Stefana Sabin erinnert an Elie Wiesels Leben und Werk.

mehr
 

ERINNERUNG AN SILVIA TENNENBAUM
In ihrem Roman Straßen von gestern ließ Silvia Tennenbaum, 1928 in Frankfurt geboren und 1936 mit ihrer Familie über die Schweiz in die USA geflohen, die Welt der assimilierten, kultivierten, weltläufigen Familien des Frankfurter jüdischen Westends wieder auferstehen. Elisabeth Abendroth erinnert an die am 27. Juni 2016 verstorbene Autorin.

mehr
 

LÜDKES LIEDERLICHE LISTE: PIERRE BOURDIEU UND WERNER SÖLLNER
Der Literaturwissenschaftler Martin Lüdke bespricht in seiner liederlichen Liste Pierre Bourdieus Vorlesungen Manet. Eine symbolische Revolution und Werner Söllners Gedichtband Knochenmusik.

mehr
 

INTERNATIONALER HERMANN-HESSE-PREIS 2016
Der brasilianische Schriftsteller Luiz Ruffato und sein Übersetzer Michael Kegler erhalten in diesem Jahr den Internationalen Hermann-Hesse-Preis 2016. Dies ist der bisherige Höhepunkt einer Zusammenarbeit, die zu einer Zeit begann, als Luiz Ruffato im deutschen Sprachraum noch völlig unbekannt war. Ein in dieser Zeit entstandenes Gespräch zwischen Autor und Übersetzer ist von Faust-Kultur dokumentiert worden.

mehr
 

TEXTLAND BERLIN VON JAMAL TUSCHICK

NEU IM KINO: LOU ANDREAS-SALOME. Nietzsche als Liebeskasper, Rilke androgyn und russisch fiebernd. Cordula Kablitz-Posts Liebeserklärung an Louise Andreas-Salome changiert zwischen Geschichtsschreibung und Glorifizierung.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER
Amerikanischer Pharao: Die Erfindung des Indianers in der Gestalt des edlen Wilden

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B.: Ausstellung 19. Rundgang in der Hochschule für Gestaltung Offenbach, Christian Berkel liest aus Scholen Alejchems Tewje, der Milchmann im Jüdischen Museum Berlin, Lesung von Silke Scheuermann in Aschaffenburg, Berichte der Frankfurter Schule für den US-Geheimdienst 1943–49 werden in der Autorenbuchhandlung Frankfurt vorgestellt.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 7. Juli 2016

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de