THEATER: SHAKESPEARES STURM IN FRANKFURT
Andreas Kriegenburg hat Shakespeares letztes Stück am Schauspiel Frankfurt inszeniert. Die Komödie Der Sturm ist auch eines der kühnsten Stücke Shakespeares. In Frankfurt hat Kriegenburg die Bühne buchstäblich unter Wasser gesetzt. Die Inszenierung ist sehenswert, meint Martin Lüdke.

mehr
 

MUSIK: CLAUDE VIVIERS OPER KOPERNIKUS
Der Komponist Claude Vivier hatte im Einflussbereich der Nachkriegsavantgarde wohl keine Chance. Erst nach seinem Tod konnte man in Amsterdam hören, was für eine originäre und starke Musik er geschrieben hatte. Hans-Klaus Jungheinrich stellt nun eine neue CD mit Viviers Oper Kopernikus und anderes vor.

mehr
 

AUSSTELLUNG REALISTAS DE MADRID
In einer großen Ausstellung präsentiert das Museum Thyssen-Bornemisza in Madrid die Künstlergruppe, die unter dem Namen Realistas de Madrid bekannt ist. Die gezeigten Interieurs, Gärten und Stadtlandschaften sind auf fast melancholische Weise menschenleer und erinnern zugleich durch kleine Details an die menschliche Allgegenwart, berichtet Stefana Sabin.

mehr
 

HOLZWEGE: DER PHILOSOPH KARL CHRISTIAN FRIEDRICH KRAUSE
Karl Christian Friedrich Krause wurde 1781 geboren, prägte den Begriff Panentheismus, sprach vom Wesen sowie vom Urwesen und brachte die Idee der allharmonischen Sozialformationen in die Welt, die, wie Otto A. Böhmer weiß, in Dresden durch einen eigensinnigen Nachbarn ins Wanken geriet.

mehr
 

THEATER: ZARZUELA IN MADRID
In Spanien erfreut sich die Zarzuela, eine der Operette vergleichbare Variante des Musiktheaters, das mit gesprochenen Passagen durchsetzt ist, großer Beliebtheit. In Madrid wird die Zarzuela in einem prunkvollen Logentheater mitten in der Stadt gepflegt. Außerhalb Spaniens ist sie aber so gut wie unbekannt. Thomas Rothschild hat eine Zarzuela-Aufführung besucht.

mehr
 

POP-SPLITTER: JAN BÖHMERMANN
Ein Fernsehbeitrag des Satirikers Jan Böhmermann wird wohl, wie vom türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan gefordert, ein Strafverfahren nach sich ziehen. In seinem Kommentar macht Michael Behrendt auf die ästhetische Dimension von Böhmermanns umstrittenem Beitrag aufmerksam und ordnet ihn im popkulturellen Kontext ein.

mehr
 

TEXTLAND BERLIN VON JAMAL TUSCHICK

BUCH: Juli Zehs Roman Unterleuten. Eine Simenon unserer Tage
Mich erinnert Unterleuten an Christoph Heins Horns Ende und an Sardonien von Georges Simenon.

FILM: Eddie the Eagle von Matti Nykänen
… Eddie hat wenig und macht viel daraus. Nykänen spricht das auf dem Weg zum Gold an. Wichtiger als der Triumph des Sieges ist der Triumph der Gewissheit, alles gegeben zu haben. Nykänen adelt Eddie, er hebt ihn zu sich empor: Was uns treibt, bleibt den Irdischen fern.

mehr
 

KONTRAPUNKT VON THOMAS ROTHSCHILD
Thomas Rothschild über den Bestseller Mein Kampf und dessen Wirkung

mehr
 

LEXIKON GEWISS. Eine neue Worterklärung:
Nacht uns Akademikern!, letztens von Sarah Schuster

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS HESSENMEISTER
…Hauke packte ein, es war nicht immer leicht mit ihr. Sprunghaft redete sie über Gianni Versaces Mörder, der wie Bruce Lee aussah.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B. in Frankfurt: Lisa Batiashvili und Gautier Capucon spielen Brahms in der Alten Oper, der Schriftsteller Etgar Keret liest im Hessischen Literaturforum, Georg Stefan Troller im Institut für Stadtgeschichte und Dany Laferriere in der Romanfabrik.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 21. April 2016

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de