Besuchen Sie uns auf der Frankfurter Buchmesse: Halle 3.0. F 29

 

 

KUNST: INDONESIEN-AUSSTELLUNGEN IN FRANKFURT
Indonesien präsentiert sich auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse als Ehrengast. Schon vor Messebeginn kann man sich ein umfassendes Bild von der Kultur des Inselstaates machen. Eugen El hat einen Rundgang durch die aktuellen Indonesien-Ausstellungen in Frankfurt unternommen.

mehr
 

FESTIVAL: ELEKTRONISCHE MUSIK IN BERLIN
KONTAKTE 2015 ist kein Partnervermittlungsunternehmen, sondern ein internationales Festival für elektronische Musik und Klangkunst in der Akademie der Künste in Berlin. Bernd Leukert hat es auszugsweise besucht und beschreibt, was zu hören war.

mehr
 

ESSAY AUS TUMULT: DER KUNSTVERDRUSS
In Peter Strassers Polemik stehen sich der gottlose Humanist, der seinen Humanismus postuliert und der antihumanistische Lebenskunstphilosoph, der beim Weinverkosten in der Toskana über die neueste Theorie der Einsamen Erde schwadroniert, gegenüber. An ihnen entzündet sich die Frage nach dem Kunst- und Philosophieverdruss.

mehr
 

HOLZWEGE: DER PHILOSOPH BERTRAND RUSSELL
Ein Gemeinwesen bedarf zu seiner Weiterentwicklung außergewöhnlicher Menschen, schrieb der englische Philosoph Bertrand Russell, und zweifellos rechnete er sich zu diesen. Als der berühmte Analytiker während seiner dritten Ehe gewahr wurde, dass er vor lauter öffentlichen Aktivitäten seine Frau aus den Augen verloren hatte, reiste er, wie Otto A. Böhmer berichtet, nach Cornwall und machte dort eine Entdeckung.

mehr
 

DVD: ACHIM FREYERS MANNHEIMER RING
Rudij Bergmann hat die Produktion des Mannheimer Rings des Nibelungen von Achim Freyer filmisch begleitet. Bergmann beobachtet, stellt aber auch Fragen. Nicht nur die Sänger, der Regisseur und der Dirigent kommen zu Wort, sondern auch die Repräsentanten der vielen Berufe, die der Zuschauer sonst nicht zu Gesicht bekommt, berichtet Thomas Rothschild.

mehr
 

Anzeige

 

KONTRAPUNKT: Thomas Rothschild wundert sich über Henryk M. Broder

mehr
 

LEXIKON GEWISS. Eine neue Worterklärung von Sarah Schuster:
Paradigmenwechsel, der

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

FERIDUN ZAIMOGLU oder Kombattant im Kulturkampf geht weiter:

Feridun Zaimoglu war kein Beispiel für das Fräuleinwunder

Sybille Bergs Debüt gab einem Trend die Richtung. Der Trend hieß das neue deutsche Fräuleinwunder. Reclam Leipzig war der Verlag der Stunde, ein Lektor namens Rainer Moritz hatte das Wunder eingerührt. Seine Kollegen fahndeten bundesweit nach fotogenen und offenherzigen Anfängerinnen. Gefunden wurde Alexa Hennig von Lange. Ihresgleichen galt die kommerzielle Sehnsucht des Augenblicks.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B.: Iris Berben liest in der Nationalbibliothek Frankfurt aus ihrem Buch Jerusalem, Podiumsdiskussion zum Thema Weibliche Vorbilder und ihr Erfolg im Kunstverein Familie Montez, Steve Sem-Sandberg stellt seinen Roman Die Erwählten in der Alten Nikolaikirche vor.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 8. Oktober 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de