LAUDATIO: ULRICH BECK AUF ZYGMUNT BAUMAN
Der Soziologie hat Zygmunt Bauman einen Weg aus der gegenwartsfixierten Generalisierung gewiesen mit der Transformationstheorie Liquid Modernity. Der zu Jahresbeginn 2015 gestorbene Soziologe und Philosoph Ulrich Beck fächert in seiner brillanten Laudatio Hintergrund und Kontext von Baumans Theorie auf.

mehr
 

BUCH: MARKO POGACARS SCHWARZES LAND
Die junge kroatische Poesie hat einen bemerkenswerten Protagonisten, den 1984 in Split geborenen Marko Pogacar. Sein neuer Gedichtband Schwarzes Land ist zweisprachig, also auch deutschsprechenden Leserinnen und Lesern zugänglich. Eric Giebel stellt das Buch vor.

mehr
 

BUCH: KOJEVES TAGEBUCH EINES PHILOSOPHEN
Ingo Ebener liest Alexandre Kojeves nun auf Deutsch erschienenes Tagebuch eines Philosophen und erkennt in den frühen Notizen des einflussreichen Hegel-Interpreten mehr als bloße Formsuche und Stilübung, nämlich die Freude an dem Spiel mit der Maske.

mehr
 

BEING GERMAN: TÜRKISCH UND DEUTSCH
Was bedeutet Deutschsein heute, 25 Jahre nach der Wiedervereinigung? Vier Autoren gehen dieser Frage bei Faust-Kultur aus eigener, biographischer Sicht nach. IsiL Yönter begriff erst mit der Zeit, dass sie sich nicht zwischen ihrer türkischen und ihrer deutschen Identität entscheiden muss, sondern beide leben kann.

mehr
 

Anzeigen

 

KONTRAPUNKT: Thomas Rothschild über Kunst und Leben und den Wandel der politischen Mitte in Zeiten der Flüchtlingskrise

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

FERIDUN ZAIMOGLU oder Kombattant im Kulturkampf XXIV:
Nicht erst die Surrealisten träumten künstlerisch wertvoll. Gestaltete Träume sind Ausdruck durchgreifenden Selbstgefühls. Rahel Varnhagen (1771-1833) träumte so. Sie schloss den interessantesten personellen Konstellationen einer Ära Räume auf. Dennoch blieb sie als Jüdin Außenseiterin.

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
z.B.: Film-Installationen des südafrikanischen Künstlers William Kentridge in Zürich, Harry Oberländer liest in der Romanfabrik aus chronos krumlov, Gespräch über den Wiener Kongress in der Deutschen Nationalbibliothek.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 3. September 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de