LITERATUR: ITALIEN FEIERT DANTES 750. GEBURTSTAG
Das genaue Geburtsdatum ist nach wie vor ein spekulatives Datum: Mai oder Juni 1265. Seit Mai feiert Italien den 750. Geburtstag des Nationaldichters Dante Alighieri und findet dabei zu einer neuen Hoffnung jenseits von Politikverdrossenheit, Wirtschaftskrise und Flüchlingskatastrophe. Stefana Sabin erklärt, warum Dante immer noch aktuell und populär ist.

mehr
 

ESSAY: FREMDE ZEITGENOSSENSCHAFTEN
Die Begegnung zwischen Kulturen in einer Einwanderungsgesellschaft der Gegenwart führt oft zu gegenseitiger Distanz und Befremden. Auch Künstler bekommen das zu spüren. Ljudmila Belkin zeigt die für Deutschland spezifischen Schwierigkeiten und Differenzen am Beispiel postsowjetischer Kunstmigranten.

mehr
 

HOLZWEGE: DER PHILOSOPH ERNST BLOCH
Der Philosoph Ernst Bloch dozierte nicht nur wie ein barocker Kanzelprediger, er dachte wohl auch so. Und selbst als er, der aus seinen humanistisch ausgreifenden Synthesen aus Marx, Christus und Müntzer die unverwüstlichen Begriffe konkrete Utopie und das Prinzip Hoffnung destilliert hatte, auf einem einsamen Spaziergang die Rede kommen spürte, hörte ihm nicht nur Otto A. Böhmer zu.

mehr
 

NEUE MUSIK: TEXTE DES KOMPONISTEN ROLF RIEHM
Der Komponist Rolf Riehm ist keiner ästhetischen Schule zuzurechnen, sondern ein Künstler, der in unserer Kultur zuhause ist, was mit einschließt, dass er sich mit dieser Kultur permanent kritisch auseinandersetzt. In dem Band rolf riehm. texte sucht die Musikjournalistin Doris Kösterke Antworten auf die Frage, warum sich Riehm als politischer Komponist versteht.

mehr
 

REISEBERICHT: SIR FRANCIS DRAKE, PIRAT IM DIENST DER QUEEN
Als Kapitän einer englischen Flotte verfolgte Sir Francis Drake die verhassten katholischen Spanier rund um den Erdball. Das brachte ihm Reichtum, Ehre und unsterblichen Ruhm. Was Drake und seine Mannschaft auf der berühmten Weltumseglung erlebten, hat sein Neffe aufgezeichnet.

mehr
 

FESTIVAL: LUDWIGSBURGER SCHLOSSFESTSPIELE
Die Ludwigsburger Schlossfestspiele haben keinen Repräsentationswert. Wer sich dorthin begibt, kommt aus echtem Interesse am Dargebotenen. Diesmal konnte man Angelika Kirchschlager (Foto) zusammen mit Rufus Wainwright ebenso erleben wie multikulturellen zeitgenössischen Tanz. Doch auch musikalischer Humor kam nicht zu kurz, berichtet Thomas Rothschild.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

Erinnerung an JEAN GENET:
Ende der Sechziger tauchte Jean Genet in Tanger auf. Er gab das Genie im Hotel. Das Personal erschreckte er mit abseitigen Gewohnheiten. Seine Großzügigkeit zeigte Genet Lumpen und Poeten.

Erinnerung an PETER KURZECK:
Eine Weile führten alle Wege in den Frankfurter Club Voltaire. Nach Wanderungen kehrte da auch der 1943 in Böhmen geborene und in Staufenberg bei Gießen aufgewachsene Peter Kurzeck ein.

mehr
 

LEXIKON GEWISS. Eine neue Worterklärung mit Audiodatei von Otium:
schwäbisch

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

AUSSTELLUNG: HOGARTH IM STÄDEL
Siebzig druckgraphische Werke des englischen Malers, Kuperstechers und Radierers William Hogarth (1697–1764) sind in der Graphischen Sammlung des Städelschen Kunstinstituts zu sehen. Sie zählen zum alten Bestand der Städelschen Sammlung und werden wegen ihrer hohen Lichtempfindlichkeit nur selten ausgestellt.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Triennale der Photographie in Hamburg, Dante-Veranstaltungen in Frankfurt, Navid Kermani liest in Wiesbaden, Freiluftkino Frankfurt im Innenhof vor dem Cantate-Saal.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 18. Juni 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de