REPORTAGE: NSU-SKANDAL IN HESSEN
Der Beamte des Hessischen Verfassungsschutzes Andreas Temme war anwesend, als der Nationalsozialistische Untergrund/NSU den 21-jährigen Halit Yozgat in dessen Internet-Cafe in Kassel erschoss. Im zweiten Teil seines Beitrags berichtet Johannes Winter über die Aufarbeitung des Falls durch den NSU-Untersuchungsausschuss im Hessischen Landtag.

mehr
 

LITERATUR: GÜNTER-EICH-PREIS AN ROR WOLF
Ror Wolf ist für seine Hörcollagen zum Fußball bekannt, für seine kunstvollen Gedichte, Prosatexte und Bildcollagen aber sollte er vom poetischen Himmel einen Stern bekommen. Nun hat er für sein literarisches Schaffen den Günter-Eich-Preis 2015 bekommen. Wir gratulieren mit einer Hommage von Jürgen Roth.

mehr
 

PORTRÄT: WORDWEAVER VERLAG IN NAMIBIA
Verlegen in Namibia, das mit Deutschland seit den Zeiten von Imperialismus und Kolonialismus eine gemeinsame Geschichte teilt, erfordert Mut und Zuversicht. Die Verlegerin Bryony van der Merwe bringt beides mit. Bruno Laberthier stellt den 2012 von ihr gegründeten Verlag Wordweaver vor.

mehr
 

BUCH: DANY LAFERRIERES ROMAN DAS RÄTSEL DER RÜCKKEHR
Dany Laferriere ist im Mai 2015 in die Academie francaise aufgenommen worden. Laferriere ist der erste Haitianer und der erste Bürger Quebecs, der einen Sitz unter der Kuppel erhalten hat. Marlene Seraphin hat sein bisher einziges auf Deutsch erschienenes Buch Das Rätsel der Rückkehr gelesen.

mehr
 

HÖRSPIEL: SAMUEL BECKETTS MERCIER UND CAMIER
Die Darbietung von Samuel Becketts Kurzroman Mercier und Camier mit Peter Fitz und Otto Sander wurde 1982 vom Schweizer Radio als Hörspiel produziert. Die Aufnahme liegt nun ungekürzt auf zwei CDs vor. Sie ist geeignet, alles, was als Hörbuch kursiert, in den Bereich der Belanglosigkeit zu verweisen, meint Thomas Rothschild.

mehr
 

MASCHEN DER KUNST: WIMMELBILDNEREI
Als Wimmelbilder kennt man kleinteilige, ereignisüberhäufte Kinderbuchdarstellungen. Künstler nutzen deren Ästhetik zuweilen zwecks Idyllbrechung. Mehrheitlich allerdings wollen sie an den archaisierenden Effekten des Wimmelbildes teilhaben, meint Christian Janecke.

mehr
 

Anzeige

 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

DIE REISE von Bernward Vesper
Sie nannten ihn den Irren von Triangel: Bernward Vesper bemühte sich um die Veröffentlichung der Schriften seines NS-Vaters, während er zugleich Schriftsteller gegen den Atomtod mobilisierte. Gudrun Ensslin gab es damals auch noch als Braut in Weiß.

mehr
 

LEXIKON GEWISS. Eine neue Worterklärung von Andreas Engelmann:
Moment, der

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Frankfurter Lyriktage, Collagen von Ror Wolf bei den Wiesbadener Literaturtagen, Teju Cole im Frankfurter Literaturhaus, Jan Assmann im Gespräch mit Micha Brumlik in der Romanfabrik

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 11. Juni 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de