GESPRÄCH MIT DEM MALER ADAM JANKOWSKI
Der 1948 geborene Maler Adam Jankowski wuchs in Wien auf und studierte in Hamburg, wo er heute lebt und arbeitet. In Berlin hat Jankowski kürzlich ein neues Atelier eröffnet. Eugen El hat mit Adam Jankowski über die Städte seines Lebens und über gesellschaftlich relevante Malerei im digitalen Zeitalter gesprochen.

mehr
 

ÖKONOMIE: VAROUFAKIS UND DER MARXISMUS
Der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis ist in kürzester Zeit zu einem medialen Phänomen, zum Starökonom aufgestiegen. Seine Sicht auf die politische Ökonomie und auf Marx könnte über diesen Aufstieg Aufschluss geben. Um sie aber zu verstehen, bedarf es einer Rekonstruktion der marxschen Theorie, meint Achim Szepanski in seinem Essay.

mehr
 

KULTURWOCHE DER SINTI UND ROMA IN BERLIN
Sinti und Roma sind Bürger des Landes, in dem sie leben, dort ist ihre Heimat. Doch oft scheint man ihnen dies nicht glauben zu wollen. Wie falsch solche Vorurteile sind, erklärte Romeo Franz, Geschäftsführer der Hildegard Lagrenne Stiftung, während der Berliner Kulturwoche. Katharina König war vor Ort und berichtet über das von Angehörigen der Sinti und Roma initiierte Projekt.

mehr
 

HOLZWEGE: DER PHILOSOPH FRIEDRICH NIETZSCHE
Friedrich Nietzsche wusste, dass man für andere eine in die Augen springende Einzelheit ist, welche den Eindruck bestimmt. Daher könne der sanftmütigste und billigste Mensch, wenn er nur einen großen Schnurrbart hat, gleichsam im Schatten desselben sitzen. Vielleicht bleibt einem dann nur übrig, am Abgrund unter dem eigenen Schnurrbart seine Beine baumeln zu lassen, so wie es Nietzsche bei Otto A. Böhmer tut.

mehr
 

Anzeige

 

BUCH: DIE BELAGERUNG VON KRISHNAPUR
Mit Messern, Gabeln und Marmorköpfen der britischen Denker verteidigten zuletzt die Belagerten von Krishnapur ihr Leben. Von einer grotesken wie wahren Geschichte aus dem Indien der Kolonialzeit handelt James Gordon Farrells Buch Die Belagerung von Krishnapur. Clair Lüdenbach hat es gelesen.

mehr
 

BUCH: APHORISMEN VON MICHAEL KLONOVSKY
Der Focus-Autor Michael Klonovsky positioniert sich deutlich rechts von der politischen Mitte und liefert mit dem Band Aphorismen und Ähnliches einen Rundumschlag. Klonovsky steht für eine meinungsgetriebene Spielart plakativer zeitgenössischer Aphoristik, meint Tobias Grüterich.

mehr
 

MUSIK: NEUE JAZZ-AUFNAHMEN
Eine CD enthält jetzt sämtliche Studioaufnahmen, die Miles Davis und Sonny Rollins miteinander gemacht haben. Der Trompeter Martin Auer hat sich kürzlich an Kind of Blue gewagt. Ebenfalls neu auf CD erschienen sind die Studioaufnahmen des Jimmy Giuffre Trios, berichtet Thomas Rothschild.

mehr
 

KRIMIKOLUMNE DARK ZONE von Martin Compart
Der Thriller Interface von Joe Gores gehört zu den richtungsweisenden Romanen der Noir-Literatur der 1970er Jahre, meint Martin Compart.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

BUCH: Annemarie Weber, Roter Winter, Roman, AvivA, 345 Seiten
Nichts altert schneller als Avantgarde. Ich glaube, Truman Capote hat das gesagt. Eine extrem zeitgebundene Sprache hat gegen die Zeit keine Chance. Annemarie Weber liefert einen Beweis dafür, dass man mit hochgebundenen Sprachzöpfen ganz gut über die Runden kommt. Roter Winter atmet noch.

mehr
 

LEXIKON GEWISS. Eine neue Worterklärung von Sarah Schuster: Gretchenmonolog, der

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Sofi Zezmers Ausstellung Cloud Backup in Offenbach, die Theaterinstallation Der große Krieg und die Frauen 1914-1918 in Frankfurt und die David-Bowie-Ausstellung ist jetzt in Paris zu sehen.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 23. April 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de