ESSAY: NSU UND DER VERFASSUNGSSCHUTZ
Die Geschichte des Andreas Temme: Der Beamte des Hessischen Verfassungsschutzes war anwesend, als der NSU (Nationalsozialistische Untergrund) den 21-jährigen Halit Yozgat in dessen Internet-Cafe in Kassel erschoss, im April 2006. Temme war Augen- und Ohrenzeuge. Seitdem tobt ein Kampf um Deutungen, Gewissheiten, Wahrheiten, berichtet Johannes Winter.

mehr
 

PETER-HUCHEL-PREIS AN PAULUS BÖHMER
Dem in Frankfurt lebenden Poeten Paulus Böhmer ist der diesjährige Peter-Huchel-Preis zuerkannt worden, der heute in Staufen verliehen wird. Ria Endres hat sich mit den Besonderheiten der Böhmerschen Dichtung befasst und berichtet in ihrem kurzen Essay von dessen Universen, wo Schrecken und Schönheit dicht beieinander liegen.

mehr
 

GESPRÄCH MIT DEM AUTOR ADAM ZAGAJEWSKI
Am 27. März wurde der polnische Schriftsteller Adam Zagajewski mit dem Heinrich-Mann-Preis der Akademie der Künste ausgezeichnet. Im Gespräch mit Jakub Gawlik und Philipp Stadelmaier spricht Zagajewski über die Intuition des Dichters, den Elan vital des Gedichts und die Augenblicke poetischer Erhebung.

mehr
 

ZUM TOD DES DICHTERS TOMAS TRANSTRÖMER
Als Tomas Tranströmer im Oktober 2011 den Nobelpreis für Literatur bekommen hatte, aber schon nicht mehr sprechen konnte, hat Hanns Grössel, sein deutscher Übersetzer, in einem Interview für Faust-Kultur Auskunft über den schwedischen Dichter gegeben. Grössel starb am 1. August 2012, Tranströmer am 27. März 2015.

mehr
 

BUCH: ROMANDEBÜT VON ALEXANDRA FRIEDMANN
Alexandra Friedmann, 1984 im weißrussischen Gomel geboren, kam 1989 mit ihrer Familie nach Deutschland. In ihrem autobiografisch gefärbten Romandebüt Besserland erzählt die in Berlin lebende Autorin von einer hürdenreichen und zuweilen abenteuerlichen Auswanderung. Eugen El hat das Buch gelesen.

mehr
 

150 JAHRE MAX UND MORITZ
In Frankfurt verfasste Wilhelm Busch unter anderem den Heiligen Antonius von Padua, den er mit einem Wildschwein gen Himmel fahren ließ, nachdem er vorher von einem schönen Mädchen versucht wurde, das sich aber als der Teufel entpuppte. Dieser Teufel ist nun in Wikipedia gefahren, wie Wilhelm-Busch-Biografin Gudrun Schury berichtet.

mehr
 

Anzeige

 

MUSIK: DER KOMPONIST CARL NIELSEN
Manches ist im Nachhinein von uns stillschweigend zur Kenntnis genommen worden, nachdem es zur rechten Zeit übersehen wurde, vieles nämlich, was die dänische Kultur hervorgebracht hat, wie etwa den unangepassten Komponisten Carl Nielsen, dessen sinfonisches Werk Hans-Klaus Jungheinrich vorstellt.

mehr
 

MUSIK: Drei neu bearbeitete Pop- und Rock-CDs
Gene Vincent beherrschte den lupenreinen Rockabilly, Pop-Rock, die Schnulze, den vom Jazz geprägten Song. Frankie Lymons Doo Wop-Repertoire fand vor den Augen strenger Kritiker keine Gnade. Gene Pitney ist ein Schlagersänger, dem ein ein paar Ohrwürmer gelungen sind. Thomas Rothschild stellt ihre in neuer digitaler Bearbeitung erschienenen CDs vor.

mehr
 

MASCHEN DER KUNST: KUNSTHOCHSCHULKUNST
Jugendkult, verinnerlichtes Scheitern, Akademie-Folklore: Gemeinsam begünstigen diese Zutaten die Herausbildung von Kunsthochschulkunst. Darin findet sich der Galgenhumor und das spröde Understatement jener, die den wirklichen Grund zum Sarkasmus eigentlich noch vor sich haben, meint Christian Janecke.

mehr
 

THEATER IN KONSTANZ
Walter Hasenclever und Kurt Tucholsky schrieben die Komödie Christoph Kolumbus oder Die Entdeckung Amerikas im Jahr 1932, kurz vor Ende der Weimarer Republik. Nun wurde sie am Theater Konstanz wiederentdeckt. Der ganz große Wurf ist dieses Stück nicht, meint Thomas Rothschild.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

Sozialistischer Realismus mit Schmackes:

FILM: Die DEFA-Verfilmung von Erik Neutschs Roman Spur der Steine aus dem Jahr 1966, mit Manfred Krug in der Hauptrolle.

FILM: Die DEFA-Sternstunde Die Abenteuer des Werner Holt mit Dietlinde Greiff als Marie Krüger von 1965.

mehr
 

LEXIKON GEWISS. Eine neue Worterklärung von Sarah Schuster: wie
(1) Vergleichspartikel, unter anderem collagenhaft; (2) gleiche Schreibweise: Konjunktion oder Adverb; (3) Oder einfach die Frage: Wie geht es?

mehr
 

NOTIZEN VON JÜRGEN WERNER
Tägliche Gedankensplitter des Philosophen Jürgen Werner.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Künstlervortrag von Gerald Domenig im MMK1, Mirjam Pressler stellt ihr neues Buch über die Familie von Anne Frank vor, Oskar Schlemmer noch bis zum 19. April in der Staatsgalerie Stuttgart.

mehr
 

 

Herzliche Grüße und frohe Ostern!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 2. April 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de