Textauszug

Elternfotos

Von Lola Arias

Liza:
1981. Meine Mutter, mein Vater und ich im Bauch meiner Mutter in einem Schwimmbad in Mexiko. Im Mund meiner schwangeren Mutter steckt eine Zigarette und in ihrer linken Hand hält sie die zerknüllte Packung, die sie schon geraucht hat.

1978. Drei Jahre vorher. In Mexiko feiern meine Eltern und meine Schwester, dass Argentinien Fußballweltmeister geworden ist. Ich weiß nicht, warum sie das feiern, denn sie wissen doch, dass die Militärjunta die WM dazu nutzt, ihre Verbrechen zu verschleiern.

1974. Vier Jahre vorher. Mein Vater am Flughafen Ezeiza beim Aufbruch ins Exil, zuerst nach Kuba dann nach Mexiko. In seiner Hand ein kleiner Koffer mit einer Schreibmaschine. Links das Flugzeug und die Zukunft. Rechts die Vergangenheit, Argentinien und meine Mutter, die das Foto macht. Mein Vater schaut ein letztes Mal zurück.

1974. Eine Woche vor dem Aufbruch ins Exil heiraten meine Eltern. Viele Compañeros von der Guerrillaorganisation Montoneros sind dabei, die nicht auf das Bild wollen, weil sie fürchten, das könnte sie kompromittieren. Mein Vater küsst meine Mutter mit einem riesigen Schnurrbart. Wie das wohl ist, von jemandem mit einem so großen Schnurrbart geküsst zu werden?

1972. Zwei Jahre vorher. Meine Mutter kurz vor der Ausstrahlung der Nachrichtensendung »Telenoche«. Ihr Kollege Cesar ist gelassen, unerschütterlich. Aber in der Mimik meiner Mutter liegen Zweifel, als wüsste sie nicht recht, was sie sagen soll. Meine Mutter hatte damals zwei Gesichter. Einerseits war sie Mitglied der Montoneros und andererseits die hübsche junge Nachrichtenfrau. In der Sendung musste sie oft von der Zensur verfälschte Nachrichten lesen. Ich weiß nicht, welche, aber wenn ich sie mir vorstellen will, hole ich mir Zeitungen von damals und lese die Schlagzeilen.

Guten Abend Cesar. Guten Abend liebe Zuschauer.

Hier die wichtigsten Schlagzeilen des Tages.

MACHTÜBERNAHME DURCH DIE STREITKRÄFTE, DIE PRÄSIDENTIN WURDE VERHAFTET / AB SOFORT TODESSTRAFE BEI VERSTÖSSEN GEGEN DIE ÖFFENTLICHE ORDNUNG / THEATER UND KINOS SIND WIEDER GEÖFFNET / VORSTELLUNGEN FÜR GROSSE UND KLEINE BIETEN UNTERHALTUNG FÜR DIE GANZE FAMILIE / EIN GROSSER FORTSCHRITT FÜR DIE MENSCHHEIT: DIE RAUMSONDE VIKING 1 IST AUF DEM MARS GELANDET UND HAT ERSTE BILDER GESENDET / DAS STREIKRECHT WIRD BIS AUF WEITERES AUFGEHOBEN / KARIKATUR EINES MILITÄRS FÜHRT ZU SCHLIESSUNG EINER ZEITUNG / GALINDEZ BESIEGT NORIEGA DURCH K.O. IN EINEM DRAMATISCHEN KAMPF IM LUNA PARK / HEUTE WURDE DAS NEUE WIRTSCHAFTSPROGRAMM VERKÜNDET. IM ZENTRUM DER STADT SIND MEHRERE BOMBEN EXPLODIERT / ENTFÜHRUNG DES GESCHÄFTSFÜHRERS VON FIAT / DIE TERRORISTEN FORDERN 3 MILLIONEN PESOS LÖSEGELD / DIE USA SAGEN DER ARGENTINISCHEN REGIERUNG IHRE UNTERSTÜTZUNG ZU / EINE GROSSE ANZAHL VON GLÄUBIGEN PILGERTE ZUM HEILIGTUM DES SAN CAYETANO / 30 LEICHEN IN PILAR GEFUNDEN.

Lola Arias
Mein Leben Danach
Deutsch von Margit Schmohl
Verlag der Autoren, 2010

Buch bestellen

erstellt am 02.2.2011