PORTRÄT: ALFRED GROSSER ZUM 90. GEBURTSTAG
Der 1925 in Frankfurt am Main geborene französische Publizist, Soziologe und Politikwissenschaftler Alfred Grosser hat die Geschichte der beiden Länder Deutschland und Frankreich wie kein anderer beobachtet und kommentiert. Petra Kammann stellt den unabhängigen Denker, der am 1. Februar 2015 neunzig Jahre alt wird, vor.

mehr
 

ESSAY: VOM NUTZEN UND NACHTEIL GEOPOLITISCHEN DENKENS
Das nicht zu denken, was andernorts Tatsache geworden ist, rächt sich. So ist es auch mit der Geopolitik nach dem Zweiten Weltkrieg, die aus den europäischen Einschätzungen verschwand. Mit den internationalen Krisen der Gegenwart aber ist die Geopolitik in die politische Agenda zurückgekehrt, erklärt Herfried Münkler in seinem Essay aus TUMULT.

mehr
 

HOLZWEGE: DER PHILOSOPH FRIEDRICH SCHELLING
Freiwillig entläßt die Natur keinen aus ihrer Vormundschaft, und es gibt keine geborenen Söhne der Freiheit, schrieb Schelling. Aber sobald der Mensch sich mit der äußeren Welt in Widerspruch setzt, beginnt er zur Philosophie zu schreiten. Doch gibt es dann einen Weg zurück? Otto A. Böhmer ertappte den feschen Philosophen bei einer Versuchung.

mehr
 

MUSIK: WILHELM FURTWÄNGLER UND BEETHOVENS NEUNTE
Der leidenschaftliche Streit darüber, ob Wilhelm Furtwängler während der Nazi-Herrschaft nun ein Opportunist war oder nicht, lässt sich anhand seiner musikalischen Interpretationen nicht klären. In Luzern dirigierte er seine letzte Neunte. Hans-Klaus Jungheinrich hat sich die neu aufgearbeitete Aufnahme angehört.

mehr
 

LYRIK: DANKSAGUNG AN PAULUS BÖHMER
Im April wird Paulus Böhmer mit dem wichtigsten deutschen Lyrikpreis, dem Peter-Huchel-Preis, geehrt. In seiner Danksagung an Böhmer wirft Alban Nikolai Herbst einen Blick auf seine dreißig Jahre alte Freundschaft mit dem Großen Alten Mann, dem zunehmend junge Lyrikerinnen und Lyriker Bewunderung entgegenbringen.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

FILM (gerade angelaufen): Wie Frauen auf der Strecke bleiben: Top Girl oder La deformation professionnelle (Deutschland 2014, Regie: Tatjana Turanskyj) räumt mit Freiheitsklischees auf.

BUCH: Wer Kinder kriegt, hat recht: In Michel Houellebecqs Unterwerfung aktualisiert der Islam das alte Getriebe des abendländischen Patriarchats.

mehr
 

KRIMIKOLUMNE: Martin Compart über den britischen Thriller-Autor Simon Kernick
Simon Kernick gehört zu den britischen Autoren, die sich seit der Jahrtausendwende im Windschatten des Erfolges von Autoren wie Lee Child oder Andy McNab als eine Art New Breed des britischen Thrillers etablieren.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
Z. B.: Treffen zum 70. Geburtstag von Matthias Beltz in Frankfurt, Goethe-Annalen: 1815 im Freien Deutsch Hochstift und Film und Gespräch über Fritz Bauer in Berlin.

mehr
 

AUFRUF: STUDIENPLATZ FÜR SYRERIN
Die junge Syrerin Dima Hamameh erhält kein Visum, weil ihre Schulnoten zu schlecht gewesen seien. Dabei hat sie einen Studienplatz an der Universität Marburg. Es gibt eine Möglichkeit, ihren Visumsantrag zu unterstützen.

mehr
 

 

Herzliche Grüße!
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 29. Januar 2015

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de