AUSSTELLUNG: SONIA DELAUNAY IN PARIS
Sie gehört zu jener heroischen Künstlergeneration, die die Abstraktion durchsetzte, doch blieb ihr Werk weitgehend unbekannt oder wurde gar als Kunsthandwerk abgetan: Sonia Delaunay. Jetzt widmet das Museum der modernen Kunst in Paris der großen Künstlerin eine umfangreiche Ausstellung, berichtet Stefana Sabin.

mehr
 

NEUERÖFFNUNG DES MUSEE DES CONFLUENCES IN LYON
Das am 20. Dezember 2014 in Lyon eröffnende Musee des Confluences will mit seinen Sammlungen die Entwicklung, Träume und Grundfragen der menschlichen Gesellschaften in Zeit und Raum beschreiben und verständlich machen. Petra Kammann besichtigte kurz vor der Eröffnung das fast fertige Museumsgebäude.

mehr
 

AUSSTELLUNG: JIM DINE IN KÖLN
Der amerikanische Künstler Jim Dine, der im Kontext der Pop Art bekannt geworden ist, zeigt seine Werkzeug-Fotografien in der SK Stiftung Kultur in Köln. Isa Bickmann empfiehlt Ausstellung und das Katalogbuch Jim Dine. My Tools.

mehr
 

AUSSTELLUNG: DAS NACKTE LEBEN IN MÜNSTER
Die figurative Malerei kam nach 1945 unter Druck. Doch sind, inmitten des sich abzeichnenden Siegeszugs der Abstraktion, insbesondere in London viele Maler der Figuration treu geblieben. Eine Ausstellung in Münster stellt diese Künstler, unter ihnen David Hockney, Lucian Freud und Francis Bacon, nun vor, berichtet Eugen El.

mehr
 

ESSAY ÜBER AMORALISMUS IN DER KUNST
Nach Oscar Wilde ist jede Kunst amoralisch, außer jener, die zum Handeln anstacheln, also aufs Ethische hinauswill. So positionieren sich Künstler bis heute gegen jede außerästhetische Konsequenz ihrer Arbeit. Ungeachtet seiner vielfältigen historischen Anbindungen bleibt der Amoralismus jedoch eine Haltung überspielter Resignation, meint Christian Janecke.

mehr
 

ESSAY: SOZIALE DIMENSION DER EUROPÄISCHEN VERTRÄGE
Im 4. Teil seiner Analyse der Europäischen Verträge fordert Friedhelm Hengsbach von EU-Politikern mehr als marktgemäße Schadensbegrenzung. Es gelte stattdessen eine Finanzarchitektur zu entwickeln, die sich in den Dienst realer Beschäftigung und regionaler Konvergenz stelle. Fraglich sei auch, ob ein Staat zur Finanzierung öffentlicher Güter auf Kredite von privaten Banken angewiesen sein soll.

mehr
 

ADVENTSKALENDER: NOTIZEN VON FRAUEN ZUM 1. WELTKRIEG
Zu Beginn des 1. Weltkrieges war die öffentliche Stimmung noch euphorisch. Eindringlich und kritisch wurde diese Zeit von Frauen dokumentiert. Für Faust-Kultur liest Barbara Englert vierundzwanzig aufrüttelnde Zeugnisse von Frauen der Zeitgeschichte aus dem Jahr 1914. Ein adäquater Adventskalender für unsere Gegenwart.

mehr
 

Anzeige

 

JAZZ: CD-EMPFEHLUNGEN
Als Entertainer, als Sänger und vor allem als Trompeter war Louis Armstrong eine singuläre Erscheinung. Auch der Aufnahmen des Pianisten Thelonious Monk wird man nicht überdrüssig. Thomas Rothschild empfiehlt neu erschienene CDs der beiden Jazzmusiker.

mehr
 

JAMAL TUSCHICKS TEXTLAND

THEATER: Der ökonomische Tod des Künstlers als Zivilisationsbruch. Elettra de Salvo inszeniert am Berliner Ballhaus Ost das Solostück Grillen im Kopf.

THEATER: Janin Stenzel wird am 18. und 19.12. um 20 Uhr mit Jon Fosses Gitarrenmann im Theater unterm Dach zu sehen sein.

mehr
 

KULTURTIPPS: Die Faust-Redaktion empfiehlt Lesungen, Konzerte, Ausstellungen.
In Frankfurt u. a.: Ein Vortrag über Pier Paolo Pasolini und ein Gespräch mit dem französischen Philosophen Jean-Luc Nancy.

mehr
 

FAUST-KULTUR-STIFTUNG
Gemeinnützig und zweckgebunden: Das sind die prägenden Eigenschaften einer Stiftung und die Voraussetzung für ihre Anerkennung. Seit dem 1. November 2014 erfüllen wir diese Anforderung und sind als gemeinnützig im Sinne der Steuerverordnung anerkannt.

mehr
 

 

Herzliche Grüße
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 18. Dezember 2014

mehr
 

Zur Startseite www.faustkultur.de

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de