Faust-Kultur gehört als unabhängige, nichtkommerzielle Autoren- und Künstlerplattform zu den wenigen Qualitäts-Portalen im Netz. Trägerin ist die Faust-Kultur-Stiftung. Wir arbeiten daran, dass www.faustkultur.de weiterhin eine »Kultur-Oase« im Internet bleibt. Sie können uns dabei unterstützen. Spenden sind willkommen!

Bankverbindung der Faust-Kultur-Stiftung:
Nassauische Sparkasse, IBAN: DE89 5105 0015 0159 0420 01, BIC: NASSDE55XXX

Ich möchte für Faust-Kultur spenden


Faust-Kultur-Stiftung

Faust geht stiften …

Die Faust-Kultur-Stiftung ist die Trägerin
des Kulturportals www.faust-kultur.de

Gemeinnützig und zweckgebunden: Das sind die prägenden Eigenschaften einer Stiftung und die Voraussetzung für ihre Anerkennung. Seit November 2014 erfüllt die neu gegründete Faust-Kultur-Stiftung diese Anforderungen und ist im Sinne der Steuerverordnung als gemeinnützig anerkannt. Jetzt können Spenden unmittelbar den Projekten zugeleitet und die Ziele der Stiftung unterstützt werden.

Anliegen der Faust-Kultur-Stiftung ist es, Kultur und Kunst durch die Bereitstellung des Kulturportals www.faustkultur.de auf zeitgemäße Weise zu fördern. Beiträge einer aktiven, intellektuellen Welt werden in diesem digitalen Medium transnational präsentiert und dokumentiert.
Wir hoffen, dass zahlreiche Kulturinteressierte, die den Wert der täglich aktualisierten Plattform schätzen und zur Weiterentwicklung des Kulturportals beitragen möchten, die Stiftung mit ihrer Spende unterstützen.

Vertretungsberechtigt ist die Geschäftsleiterin: Ulla Bayerl

Kuratorium: Ute Knie, Dr. Konrad Elsässer

Zustiftungen oder Spenden zur Faust-Kultur-Stiftung sind willkommen.

Bankverbindung der Faust-Kultur-Stiftung:
Nassauische Sparkasse 0159 042 00 1
BLZ: 51050015
IBAN: DE89 5105 0015 0159 0420 01
BIC: NASSDE55XXX

(Bitte geben Sie Namen und Adresse in der Betreffzeile der Überweisung an, wenn eine Spendenquittung übersandt werden soll.)

Auszug aus der Satzung

§ 1 Name, Rechtsform
Die Stiftung führt den Namen Faust-Kultur-Stiftung
Sie ist eine unselbständige Stiftung in der Trägerschaft der Faust-Kultur GmbH, Geschäftsführer Werner Ost (nachfolgend »Stiftungsträger«).

§ 2 Gemeinnützigkeit
Die Stiftung verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts »Steuerbegünstigte Zwecke« der Abgabenordnung.
Die Stiftung ist selbstlos tätig. Sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.
Sämtliche Mittel der Stiftung dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden.

§ 3 Geschäftsjahr
Das Geschäftsjahr der Stiftung ist das Kalenderjahr.

§ 4 Zielsetzungen
Ziel der Stiftung ist die Förderung von Kunst und Kultur.
Dies erfolgt insbesondere durch die Förderung von und die Mitwirkung bei Vorhaben der Dokumentation und Präsentation von Kunst und Kultur in elektronischen Medien;
die Förderung zeitgenössischer Formen und Entwicklungen von besonderer Bedeutung auf dem Gebiet von Kunst und Kultur;
die Bereitstellung und den Betrieb des Internet-Kulturportals »Faust Kultur«.

§ 5 Stiftungsvermögen
Der Stiftung wird ein Vermögensstock nach Maßgabe des Stiftungsgeschäfts zugewandt mit dem Ziel, die daraus verfügbaren Erträge zum Gemeinwohl zu verwenden.
Die Stiftung soll sowohl für Zuwendungen, die den Vermögensstock erhöhen (so genannte »Zustiftungen«), als auch für Zuwendungen offen stehen, die unmittelbar zum Gemeinwohl zu verwenden sind.
Der Stiftungsträger ist verpflichtet, das Stiftungsvermögen getrennt von seinem sonstigen Vermögen zu verwalten.

§ 6 Erfüllung der Stiftungsaufgaben
Die Stiftung erfüllt ihre Aufgaben aus den Erträgen des Stiftungsvermögens und aus Zuwendungen, soweit diese nicht Zustiftungen zum Vermögensstock sind.
Die Erträge des Stiftungsvermögens und die dem Vermögensstock nicht zuwachsenden Zuwendungen (Stiftungsmittel) sind zur Erfüllung des Stiftungszwecks zu verwenden. Stiftungsmittel dürfen nach Abzug der zur Verwaltung der Stiftung notwendigen Kosten ausschließlich für die satzungsmäßigen Aufgaben verwendet werden.
Ein Rechtsanspruch Dritter auf Gewährung von Förderleistungen aus der Stiftung besteht aufgrund dieser Satzung nicht.

§ 7 Geschäftsführung durch Stiftungsträger
Der Stiftungsträger handelt für die Stiftung im Geschäfts- und Rechtsverkehr.
Der Stiftungsträger führt die Geschäfte der Stiftung unter Beachtung der Vorgaben des Kuratoriums (§ 8). Er hat für die ordnungsgemäße Verwaltung des Stiftungsvermögens und die Erfüllung des Stiftungszwecks zu sorgen.

§ 8 Kuratorium
Das Kuratorium überwacht und kontrolliert den Stiftungsträger. Dieser hat dem Kuratorium auf Verlangen unverzüglich Auskunft über die Angelegenheiten der Stiftung zu geben und die Einsicht der Bücher und Schriften zu gestatten.

erstellt am 06.11.2017

»Es gibt Wichtigeres im Leben,
als beständig dessen
Geschwindigkeit zu erhöhen«

Mahatma Gandhi

Culture Community

Faustfreunde

Wenn Sie www.faust-kultur.de unterstützen wollen, empfehlen Sie uns bitte weiter und/oder bringen Sie kreative Ideen ein. Wir freuen uns über gute Vorschläge:

Faustfreunde

faustregel Nr. 1

Über den Tag hinaus

Faust-Kultur: www.faust-kultur.de wurde 2010 als »wwweltbühne für Autoren und Künstler« gegründet.

Das Zentrum des Autorennetzes bündelt sich in Frankfurt, dem Sitz der Redaktion. Impulse der Mainmetropole als Knotenpunkt prägen das Themenspektrum. Faust-Autoren nutzen die Präsenz international relevanter Persönlichkeiten in Frankfurt und sind selbst als reisende Korrespondenten unterwegs.

Das Angebot der Plattform reicht von bereits etablierten Positionen bis hin zu jungen, noch unbekannten Talenten.

Alle journalistischen Darstellungsformen und alle literarischen Gattungen (Erzählungen, Essays, Tagebuchaufzeichnungen, Gedichte, Gespräche mit Autoren, Künstlerporträts, kommentierte Kulturveranstaltungen, ausgewählte Buchbesprechungen, kurzweilige Videos, Kolumnen, Satire, Kritik…) finden gleichberechtigt Eingang, oberste Kriterien sind allein Textqualität und thematische Nachhaltigkeit. Ein klares und reduziertes Design, dazu eine Bebilderung, die nicht bloß illustriert, sondern Werke von herausragenden Künstlern und Fotografen vorstellt, Audiomitschnitte sowie kurze Videofilme geben unserem Onlinemedium die erforderliche Lebendigkeit. www.faust-kultur.de zeigt auch eigens produzierte Videos, die Kulturgeschehen in Form von Autoren- und Künstlerinterviews, Lesungen und kleinen Aufführungen lebendig präsentieren.

Ein Archiv gibt den publizierten Inhalten langfristige Präsenz. Welche Themen behandelt und welche Beiträge aufgenommen werden, entscheidet die Redaktion in Frankfurt am Main mit Blick in die ganze Welt.

Faust-Kultur ist ein Onlineforum auf Non-Profit-Basis mit kontinuierlich steigenden Zugriffen. Es ist gelungen, eine wachsende und hochmotivierte wie interessierte Leserschaft zu binden. Etwa ein Drittel der Zugriffe erfolgt aus dem Großraum Frankfurt, das andere Zweidrittel aus dem Rest der Republik und dem Ausland.

Unser Ziel ist es, www.faust-kultur.de zu einem interaktiven Kulturnetzwerk auszubauen, um die internationale Vernetzung der Region voranzutreiben.

Faustregel Nr. 2

Inhalt mit Gehalt

Faust-Kultur enthält Erzählungen, Essays, Gedichte, Gespräche mit Autoren, Künstlerporträts, kommentierte Kulturveranstaltungen, ausgewählte Buchbesprechungen, interessante Videos, Glossen, Kolumnen, Satire, Kritik und, und, und.

Faust-Kultur gibt aktuelle Hinweise auf Themen und ausgewählte Veranstaltungen mit überregionaler Relevanz.

Faust-Kultur-Beiträge sind auf Langlebigkeit ausgerichtet. Inhalte ändern sich nicht im Minutentakt. Qualifizierte Auswahl und sorgfältige Bearbeitung haben Vorrang vor Schnelligkeit und Vollständigkeit.

www.faust-kultur.de – zum Lesen, Schauen und Nachdenken.