Im Video

Kasimir Malewitsch

Die Ausstellung „Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde” in der Bundeskunsthalle Bonn (bis 22.6.2014), fand mit herausragenden Leihgaben aus u.a. russischen Museen und den Sammlungen Chardschijew und Costakis große Anerkennung. Sie zeigte Malewitschs Werk im Spannungsfeld von Figuration und Abstraktion mit über 300 Exponaten, darunter auch Ikonen, was die Entwicklung des Suprematismus erhellt. Die retrospektiv angelegte Ausstellung präsentierte auch das selten gezeigte Spätwerk des Künstlers. Harald Ortlieb hat seinen Filmbeitrag mit Originalzitaten Malewitschs unterlegt. Die Schau eröffnet am 16. Juli 2014 in der Tate Modern in London (bis 26. Oktober 2014).

Harald Ortlieb

Kommentare

Kommentar eintragen









erstellt am 20.6.2014