Roland Erb

Roland Erb, geb. 1943, ist ein deutscher Schriftsteller, Lyriker und Übersetzer. Nach der Veröffentlichung seines ersten Gedichtbandes 1981 erhielt er ein mehrjähriges Publikationsverbot. Von 1994 bis 1998 war er Mitherausgeber der Dresdner Literaturzeitschrift „Ostragehege“.

Publikationen

Die Stille des Taifuns. Gedichte. Aufbau, Berlin, 1981
Märzenschaf. Gedichte. Hellerau, Dresden, 1995
Wozu das Verlangen nach Schönheit. 25 Gedichte. Dreieck-Verlag, Bochum, Heidelberg, 2005
Ausgewählte Gedichte. Poetenladen, Leipzig, 2014 (in Vorbereitung)

Erzählungen in Anthologien u. Zeitschriften. Zahlreiche Herausgaben sowie Übersetzungen aus romanischen Sprachen, dem Russischen, Englischen, Polnischen, Tschechischen.

erstellt am 26.4.2014

Roland Erb
Roland Erb