HILFE FÜR SYRIEN

In Syrien vollzieht sich in diesem Winter eine der schlimmsten humanitären Krisen der Gegenwart. Fast drei Viertel der syrischen Bevölkerung seien existentiell bedroht, heißt es in einer Presseerklärung, die das Uno-Büro für Nothilfekoordinierung (Ocha) gestern (16.12.2013) veröffentlicht hat. In dieser Lage richtet die Uno den größten Hilfsappell ihrer Geschichte an die Weltöffentlichkeit und bittet für Syrien um Hilfsgelder in Höhe von rund 4,7 Milliarden Euro.

Seit August 2013 berichten syrische Autorinnen und Autoren im Syrien-Schwerpunkt auf Faust-Kultur von der Zerstörung ihres Landes und schildern ihre zum Teil traumatischen Erlebnisse. Die Dringlichkeit der Not veranlasst uns, Sie über diese Originalbeiträge hinaus auf ausgewählte Hilfsorganisationen hinzuweisen, die in Syrien unabhängig aktiv sind:

mehr
 

 

SCHWERPUNKT SYRIEN: AKTUELLER TEXT VON KHALIL SWEILIH
Wird Syrien bald zu einer erinnerten Vergangenheit – wie Dinosaurier oder Fossilien? Der Autor Khalil Sweilih beschreibt die Verlorenheit, die der Zurückbleibende mitten im schwersten Fluchtstrom der Zeitgeschichte fühlt. Seit März 2011 sind bereits 2,3 Millionen Syrer aus ihrer Heimat geflohen. Jeder von ihnen wird entwurzelt in der Fremde leben und Teil einer syrischen Diaspora sein. Wer in der Heimat bleibt, ist zwischen Wachposten wie in einem Ghetto eingesperrt.

mehr
 

 

Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Dienstag, 17. Dezember 2013

mehr
 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de