Hans-Martin Lohmann

Hans-Martin Lohmann, geboren 1944 in Bergneustadt, studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft. Von 1974 bis 1979 war er Wissenschaftslektor im Suhrkamp Verlag. Von 1979 bis 1986 arbeitete er als Redakteur der psychoanalytischen Fachzeitschrift „Psyche“, deren Chefredakteur er zwischen 1992 und 1997 war. Seit 2002 lebt er als freier Publizist in Frankfurt am Main und schreibt unter anderem für die Die Zeit, den Deutschlandfunk und diverse Zeitschriften. Er befasst sich vor allem mit dem Thema Marxismus und Geschichte der Arbeiterbewegung sowie mit der Biographie und dem Werk Sigmund Freuds. Zu seinen wichtigsten Veröffentlichungen gehören Psychoanalyse und Nationalsozialismus (Hrsg.), Freud zur Einführung, das Freud-Handbuch und Marxismus. Außerdem veröffentlichte er die Rowohlt-Monographien über Alexander Mitscherlich und Sigmund Freud.

erstellt am 28.7.2013