KOMMENTAR: NSA-SKANDAL
Das Recht auf die Privatsphäre ist ein amerikanisches Konzept des späten 19. Jahrhunderts, das sich Europa zueigen gemacht hat. Wie prekär das Verhältnis zwischen Privatsphäre und Öffentlichkeit war und immer noch ist, analysiert Stefana Sabin in ihrem Kommentar.

mehr...

ZUR AKTUELLEN LAGE IN DER TÜRKEI
Über die harte Reaktion der türkischen Regierung auf die jüngsten Proteste und die damit verbundenen gesellschaftlichen Verwerfungen berichtet Hakan Akcit. Dabei geht er auch auf die Perspektiven der Protestbewegung ein.

mehr...

ÜBER DAS MITLEID
Ein Unbehagen, das uns durch den städtischen Alltag begleitet. Armut und Bedürftigkeit umgeben uns aber auch global. In seinem eindringlichen Essay reflektiert Pete Smith über die Bedingungen des Mitleids.

mehr...

Und eine KURZE ERZÄHLUNG VON WILHELM GENAZINO

mehr...

LITERATUR: INGEBORG-BACHMANN-PREIS
Die Existenz des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs scheint vorerst gesichert. Es wird wieder über die literarische Qualität der Beiträge und über die Entscheidungen der Jury diskutiert. Malte Abraham berichtet.

mehr...

BUCH: NÄCHSTER HALT HIMMELREICH
Nähe und Distanz, emotionaler Ernst und mitleidloser Witz sind ihm geläufig. Otto A. Böhmer ist beides: erzählender Philosoph und philosophischer Erzähler. Dessen neuen Roman nennt Wend Kässens ein literarisches Ereignis.

mehr...

MUSIK: 100. GEBURTSTAG VON RENE LEIBOWITZ
Der Komponist Rene Leibowitz, der 1972 in Paris starb, war auch Dirigent, Musikpädagoge, Schriftsteller. Zu seinem 100. Geburtstag ist nun eine Doppel-CD erschienen, die Hans-Klaus Jungheinrich zum Anlass nimmt, den fast vergessenen Künstler wieder ins Gedächtnis zu rufen.

mehr...

OPER: CENERENTOLA
Rossini hat mit seiner virtuosen Überwältigungsstrategie einen musikalischen Weg für sein Aschenputtel gefunden. Thomas Rothschild hat Rossinis Cenerentola in der aktuellen Inszenierung von Andrea Moses an der Stuttgarter Oper erlebt.

mehr...

BALLETT: OTHELLO
Eines scheinbar unverwüstlichen Stoffes hat sich das Stuttgarter Ballett angenommen: Shakespeares Othello, choreographiert von John Neumeier.

mehr...

TEXTLAND VON JAMAL TUSCHICK

mehr...

RÜCKBLICK AUF MORGEN VON MALTE ABRAHAM

mehr...

DAS HALBE WORT VON JANNIS PLASTARGIAS

mehr...

 

Sommerliche Grüße aus Frankfurt am Main
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 11. Juli 2013

mehr...

 

Kommentar zum NSA-Skandal

Zur Lage in der Türkei

Essay über das Mitleid

1. Preis an Katja Petrowskaja

Buchbesprechung

Rene Leibowitz

Cenerentola von Rossini

John Neumeiers Othello

Zeichnung von Gerald Zschorsch
im Faustkulturshop

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de