Matthias Göritz

Matthias Göritz wurde 1969 in Hamburg geboren und lebt heute als Schriftsteller in Frankfurt am Main. Nach dem Studium der Philosophie und Literaturwissenschaften war er jeweils mehrere Monate in Moskau, Paris, Chicago und New York. Für seine bisherigen Veröffentlichungen erhielt er zahlreiche Stipendien und Preise: u.a. den Literaturförderpreis der Stadt Hamburg 1994 und 2000, Writer-in-Residence am Bard College, New York 2000- 2002, Aufenthaltsstipendien am Literarischen Colloquium Berlin (LCB) 2002 und am Goethe Institut Rabat, Marokko 2004. Er war Gastautor im International Writing Program (IWP) der University of Iowa 2003, bekam 2006 den Mara-Cassens- Preis für seinen Debütroman »Der kurze Traum des Jakob Voss«, den Bayern 2 Radio-Preis und das Stipendium des Autoren-Förderungsprogrammes der Stiftung Niedersachsen. Ab April 2007 war Göritz für 10 Wochen Writer-in-Residence am Deutschen Haus der New York University. 2011 erhält Matthias Göritz zusammen mit Thomas Gsella den Robert Gernhardt Preis für sein Romanprojekt Das Geschäft mit den Träumen. Zuletzt erschien im C.H. Beck Verlag sein Roman »Träumer und Sünder«.

Matthias Göritz im FAUST-FRAGEN-VIDEO (Regie: Harald Ortlieb)

Jeep oder woran ist Mozart gestorben

Hitziges Opernfieber. Wir hatten Mozart gesehen.
Als Todesursachen kamen Nierenversagen, Herz-
klappenentzündung, rheumatisches Fieber und End-
stadien langwieriger Erkrankungen in Frage. Scherz

über ein Schweinekotelett, möglicher Infekt
durch Trichinen, oder Schilddrüsenüberfunktion
Morbus Basedow oder ein Missbildungssyndrom
des ungestalteten Ohrs. Hörst du schlecht?

Wassersucht, Mord wegen Geheimnisverrats,
Konkurrenz, Eifersucht oder doch simplere
Sachen, Körperschwellung, vor allem Ödeme.

Wir wissen es nicht. Du sitzt vor uns, spielst
dein bezauberndes Hornquintett, in der Luft
liegen Fragen: Wozu sterben? Keiner hat dazu Lust.

Matthias Göritz

erstellt am 17.10.2010

Matthias Göritz
Matthias Göritz, fotografiert von Ramune Pigagaite