Die Gall lääft übber!

MANIFEST FÜR DIE FLIEGENDE VOLKSBÜHNE
Im Schauspiel Frankfurt fand am Sonntag eine Sonder-Matinée zur Unterstützung der Fliegenden Volksbühne von Michael Quast statt. Für alle, die nicht dabei sein konnten, sind hier die Beiträge von Günther Rühle, Rainer Dachselt, Karlheinz Braun und Anne Bohnenkamp-Renken zu lesen.

mehr...

Gespräche über Literatur

GESPRÄCH MIT MICHAIL SCHISCHKIN
Mit seinem neuen Roman Briefsteller, der für den Leipziger Buchpreis nominiert wurde, hat sich der russische Autor Michail Schischkin auch im deutschsprachigen Raum einen festen Platz erobert. Schischkin lebt zur Zeit als DAAD-Stipendiat in Berlin und sprach dort mit Andrea Pollmeier über die Schutzwirkung des Schreibens.

mehr...

GESPRÄCH MIT JAKUBA KATALPA
Die tschechische Autorin Jakuba Katalpa hat einen Roman über das schwierige Verhältnis zwischen Deutschen und Tschechen geschrieben. Er umfasst die Jahre 1912 bis 2000, repräsentiert von einfühlsam gezeichneten Charakteren, und bietet Spannung und Tiefe. Eva Novak hat die Autorin über die Inhalte ihres Buches befragt.

mehr...

GESPRÄCH MIT KORNELIA KOEPSELL
Bei Kornelia Koepsell kommen profunde Bildung, Intuition, Formbewusstheit, Detailbeobachtung, feines Gespür und Qualitätsbewusstsein zusammen, um ein Gedicht hervorzubringen. Im Gespräch mit Bernd Leukert thematisiert sie ihren Zugang zum Poetischen und ihren spielerischen Umgang mit der Suggestion alter Formen.

mehr...

Besprechungen

BUCH: DER FALL TULAJEW
In der Büchergilde ist der große Roman des belgisch-russischen Schriftstellers Victor Serge über die stalinistischen Säuberungen neu aufgelegt worden. Stefana Sabin hat ihn wieder gelesen.

mehr...

ÜBERSETZUNGSVERGLEICH: BEOWULF
Zwei Übersetzungen geben das Epos von Beowulf wieder: die antiheldische Prosaübersetzung von Gisbert Haefs (Insel) und die neue Versdichtung von Johannes Frey (Reclam)

mehr...

OPER: GÖTTERDÄMMERUNG IN BERLIN
Alban Nikolai Herbst über die Premiere von Guy Cassiers Inszenierung der Götterdämmerung von Richard Wagner an der Staatsoper im Schillertheater Berlin.

mehr...

TEXTLAND von Jamal Tuschick über ein Sprechstück an der Volksbühne von René Pollesch sowie eine Lesung von Ann Cotten im Roten Salon desselben Hauses.

mehr...

 
 
 
 

Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
Ihre Faust-Redaktion

www.faust-kultur.de

Donnerstag, 14. März 2013

mehr...

Michael Quast, Foto: APE

Michail Schischkin

Jakuba Katapa

AUDIO: Kornelia Koepsell liest

Victor Serge

Beowulf

Götterdämmerung

Anne Cotten im TEXTLAND

Hodler in Basel

 

Haben Sie Probleme mit der Darstellung dieses Newsletters, verwenden Sie bitte diesen Link.
Newsletter Kündigung hier oder senden Sie eine E-Mail an: redaktion@faust-kultur.de